Samstag, 28. Juli 2012

Jo Nesbø: Leopard von CORINNA

INHALT:
Harry Hole ist am Ende. Er hat alle Brücken in seine alte Heimat abgebrochen und lebt nun in Hongkong. Als es dann zu äußerst brutalen und merkwürdigen Morden in Oslo kommt, überredet ihn die junge Komissarin Kaja sich dem Fall anzunehmen. Und es wird alles andere als leicht für Harry werden...


„Leopard“ ist der 8. Fall rund um den Ermittler Harry Hole. Ich muss sagen, dass dieses Buch wirklich grausam beginnt. Der Leser befindet sich mit einer Person in einer ausweglosen Situation, die einem beim Lesen regelrecht die Gänsehaut über die Arme jagt.
Aber damit nicht genug mit seinen beinahe 700 Seiten hat „Leopard“ kaum ruhige Momente. Die ganze Zeit überlegt der Leser, was als nächstes passieren könnte. Das fesselt selbstverständlich und lässt immer neue (vermeintliche) Täter hervorkommen.
Ich selber sah mich schon auf dem richtigen Pfad, dann kamen allerdings die letzten 100 Seiten, die mich regelrecht fesselten und meine Theorien zugrunde richteten.
Einen kleinen Punkt der mit etwas aufgestoßen ist, sollte ich aber dennoch erwähnen. In diesem Buch werden sehr viele Anspielungen auf den Vorgänger „Schneemann“ gemacht. Ich selber habe das Buch noch nicht gelesen und fand es teilweise etwas verwirrend. 

9 von 10 Punkte!

Verlag: Ullstein
Erschienen: 2011
Seiten: 704
ISBN:  978-3548283210 


Quelle: Ullstein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen