Freitag, 27. Juli 2012

Kresley Cole: Nacht des Begehrens von SONJA

INHALT:
Emmaline ist Halbvampir und Halbwalküre. Auf der Suche nach ihren Wurzeln stößt sie auf Lachlain, den rauen Lykae. Er ist überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist und verschleppt sie auf sein Schloss nach Schottland. Doch auch andere Gestalten sind interessiert an Emmaline....


FAZIT:
Dieses Buch ist Band 1 der Immortals After Dark Serie, die ja inzwischen eine große Anhängerschaft hat. Ich hatte das Buch schon eine ganze Weile hier liegen und bin aufgrund der ganzen anderen Reihe um Vampire, Werwölfe und Co. einfach nicht dazu gekommen diese Reihe zu beginnen. Als eine Kollegin dann noch meinte, das Buch ist die ersten 200 Seiten todlangweilig, rückte es automatisch immer im Stapel nach unten.


Nun hatte ich mir ja vorgenommen, mal ein bisschen den Stapel abzuarbeiten und musste wirklich die ersten 200 Seiten tapfer sein. Es war zäh, ständig dachte Lachlain: "wenn ich könnte und dürfte...dann würde ich sie...." und Emmaline "Oh, eigentlich bin ich ja Jungfrau und will gar nicht...aber wenn er so guckt....".


Irgendwann kam Aktion auf und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Aufgrund der vielen mystischen Wesen und der angeführten vergangenen und aktuellen Kriege der verschiedenen Parteien bietet das Buch auch ordentlich Potential und Zündstoff für die zukünftigen Paarungen. Einige Personen wurden auch schon eingeführt (ich hab schon mal gelinst).


Die Kampfszenen sind spannend geschrieben und die Erotik kommt auch nicht zu kurz (alter Falter). Alles in Allem aufgrund der langen Vorlaufzeit 7 von 10 Punkten, aber ich lese definitiv weiter!


01) Nacht des Begehrens
02) Kuss der Finsternis
03) Versuchung des Blutes
04) Tanz des Verlangens
05) Verführung der Schatten
06) Zauber der Leidenschaft
07) Eiskalte Berührung
08) Flammen der Begierde
09) Sehnsucht der Dunkelheit
bislang auf englisch:
10) Dreams Of A Dark Warrior
11) Lothaire


Verlag: egmont lyx
erschienen: 2008
Seiten: 444
ISBN: 978-3802581748


Quelle: egmont lyx

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen