Mittwoch, 1. Mai 2013

Charlaine Harris - Cocktail für einen Vampir von SONJA

Quelle: dtv
INHALT:
Auch im 12. Band der Reihe um Sookie Stackhouse geht es hoch her: Vampire, Elfen und Werwesen integrieren gegeneinander. Als auf Erics Grundstück die Leiche einer Halbwerwesenfrau gefunden wird, stellt sich für Sookie die Frage: Wem kann man trauen und wer kann ihr helfen Eric zu entlasten?

FAZIT:
Ich liebe Sookie. Sie schafft es immer wieder in unmögliche Situationen zu kommen und scheinbar unkontrolliert und mit unkonventionellen Methoden die Probleme zu klären.

Wer keine Lust auf Fantasyromane hat, dem muss man sagen, die Romane um Sookie sind eher Krimis. Die Verdächtigen sind aber eben aus der Fantasywelt. Die Motive? Ganz menschlich: von Ehrgeiz, Gier, Sex, Drogen ist alles dabei. Auch das zwischenmenschliche oder sollte man eher zwischenwesenliche (klingt eigenartig) kommt hier nicht zu kurz. Der Täter oder Täterin ;) hat mich hier tatsächlich überrascht, so dass ich ein bisschen ins Grübeln geraten bin, ob man bei dem Agieren in den Vorbänden schon auf hinterhältiges Verhalten hätte schließen können...

Ich habe mich bislang bei keinem der 12 Bände gelangweilt, was eine hervorragende Leistung der Autorin ist. Daher gebe ich 10 von 10 Punkten.

Verlag: dtv
erschienen: 2013
Seiten: 432
ISBN: 978-3423214285


Gesehen auf der Leipziger Buchmesse 2013 
© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen