Mittwoch, 26. Juni 2013

Anja Bagus - Annabelle Rosenherz: Aetherhertz (01) von SINA

Quelle: Anja Bagus
Annabelle Rosenherz ist noch jung, als ihr Vater auf unerklärliche Weise auf einer seiner Reisen verschwindet. Sie soll ihn für tot erklären lassen und seine Sammlung in eine Stiftung umwandeln, um so für ihre Zukunft auszusorgen. Anabelle will sich jedoch nicht den Regeln beugen, weiß sich aber nicht anders zu helfen. Als einige junge Frauen an einer mysteriösen Vergiftung sterben, sieht Annabelle ihre Chance, der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Dabei hilft ihr Paul Falkenberg, der eigentlich die Sammlung ihres Vaters katagolisieren soll, sich aber Hals über Kopf in die junge und sehr hübsche Annabelle verliebt hat.
Doch Annabelle dringt zu tief in die Geheimnisse ein und sieht sich plötzlich Feinden gegenüber, denen sie nicht gewachsen zu sein scheint.

Seit kurzem habe ich für mich das Genre „Steampunk“ entdeckt und bin begeistert von Luftschiffen, der Steampunk-Mode und den Erfindungen von Maschinen. Als mir Anja Bagus ihr Buch „Aetherhertz“ zur Renzension anbot, konnte ich nicht widerstehen.

Ich hatte kaum angefangen zu lesen, schon war ich gefangen in der Geschichte, die im wunderschönen Baden-Baden spielt. Die Autorin baute die Stadt für ihre Geschichte um, ließ den sog. Aether aus der Oos aufsteigen, Luftschiffe über die Stadt kreisen und webte eine Story rund um Fantasie und Magie.

Annabelle ist eine sehr sympathische junge Frau, die mit ungewöhnlichem Ehrgeiz und auch ungewöhnlichen Methoden versucht, der Wahrheit auf die Spur zu kommen und für Gerechtigkeit zu sorgen.
Mit Paul Falkenberg, einem jungen Mann, der eigentlich nur aus seinen Zwängen fliehen will, hat sie einen Begleiter an der Seite, der mit Herz und Verstand dafür sorgt, dass Annabelle nicht zu Schaden kommt und – wenn doch – wie ein Tiger um sie kämpft.

Der wunderbar leichte Schreibstil der Autorin macht es schwer, sich von der Geschichte abzuwenden und so hat es einfach nur Spaß gemacht, die Story zu lesen und mit Annabelle herauszufinden, warum die jungen Frauen sterben mussten und andere Geheimnisse aufzudecken.

Es handelt sich um den ersten Teil der Aetherwelt-Reihe und ich hoffe doch, dass noch weitere Bände folgen, gibt es doch einige Fragen, die noch offen sind.

Fazit:
Steampunk in seiner schönsten Form. Mit Fantasy- und Magieelementen gepaart ergibt sich so ein bunter Mix aus Abenteuer, Liebe und Krimi. Sehr empfehlenswert.


Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Verlag: Selbstverlag
erschienen: 2013
Printseiten: 400
ASIN: B00CP6V0D8 

s. a. Bibliografie Anja Bagus

Reihenfolge
01 Aetherhertz
02 Aetherresonanz (Rezension)
03 Aethersymphonie (Rezension)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen