Samstag, 1. Juni 2013

Mila Roth - Operation Maulwurf (04) von SINA

Quelle: Mila Roth

Auch im vierten Fall rund um Janna Berg und Markus Neumann wird einem während des Lesens nicht langweilig. Denn Janna ist in Gefahr. Buryad, der gefürchtete Terrorist und Anführer der Söhne der Sonne, hat es auf sie abgesehen. Markus quartiert sich zeitweise in Jannas Haus ein, um sie zu beschützen. Dabei erfahren beide einiges voneinander... und Janna merkt, dass sie doch etwas mehr für den gutaussehenden Geheimagenten empfindet.

Auf 172 Seiten geht es wieder spannend zu. Gleich zu Anfang kommt ein Oha-Erlebnis und eigentlich denkt man, dass sich Janna nicht aus dieser Situation befreien kann. Doch zum Glück ist Markus zur Stelle und damit nimmt die Geschichte rasant an Fahrt zu. Schlag auf Schlag geschehen die Ereignisse und Janna kommt fast nicht zum Aufatmen.

Janna und Markus sind einfach ein schönes Paar – wenn sie es denn jemals werden würden. Janna's Gefühle für Markus nehmen zu. Markus dagegen ist zeitweise gefühlskalt und ich würde im am Liebsten einen Klaps auf den Hinterkopf geben, damit er seine Gehirnzellen einschaltet und einmal über sich und Janna nachdenkt. Aber diese „Herumgetanze“ umeinander finde ich auch wieder gut, denn so bleibt Raum für Fantasie und natürlich noch viele weitere Folgen rund um Janna und Markus.

Der Terrorist Buryad spielt diesmal eine sehr große Rolle in der Geschichte und letztendlich sorgt seine wahre Identität auch für eine Überraschung.

Mir gefällt die selbsternannte Vorabendserie rund um Janna und Markus ausgesprochen gut, gerade auch, weil die Geschichten etwas für Zwischendurch sind und sie auch keineswegs langweilig werden.

Ich bin gespannt, welche weiteren Fälle noch auf Janna und Markus warten und vor allem, ob sich die beiden kriegen oder nicht.

Fazit:
Zwei sympathische Charaktere lösen ihren vierten gemeinsamen Fall. 

10 von 10 Punkten.

Verlag: Selbstverlag
erschienen: 2013
Printseiten: 172
Format: epub
ISBN: 978-3-95516-461-4

s. a. Bibliografie Mila Roth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen