Montag, 10. Juni 2013

Nora Roberts - Lilienträume von SONJA

Quelle: Blanvalet
INHALT:
Owen ist der Organisierteste der drei Montgomery-Brüder. Um so mehr erstaunt es ihn, dass er Mitten im Hotelumbau feststellen muss, dass er mehr für seine langjährige Freundin Avery empfindet. Da bedarf es dann schon ein bisschen Hilfe vom Hausgeist Lizzy....

FAZIT:
Im zweiten Band der Blüten-Trilogie/The Boonsboro Inn Trilogy 
(1. Rosenzauber2. Lilienträume, 3. Fliedernächte) wird der Nächste der Montgomery-Brüder an die Frau gebracht. Die Paarkonstellationen lassen sich zwar seit dem ersten Band vorher ahnen, aber schließlich ist bei Liebesromanen der Weg zum Ziel das Schönste.

Das Buch heißt im Original "The Last Boyfriend" und umschreibt schön die Situation von Owen und Avery, denn schließlich kennen sie sich ein Leben lang. Im Deutschen hieße es vermutlich eher "1000 Mal berührt, 1000 Mal ist nichts passiert". Was hier für Probleme auftauchen könnten, um das junge Glück zu trüben bzw. zu verunsichern, ließ sich nicht ganz vorher sagen, passt aber gut in die Geschichte und erklärt die Bindungsangst von Avery.

Inzwischen finde ich auch die Geschichte um den Hausgeist Lizzy interessant, so dass ich sagen muss: Ich bin nun nicht mehr irritiert, einen Gespenst in einem modernen Liebesroman vorzufinden, sondern bin gespannt, ob das Gespann der Montgomery-Brüder plus Frauen ihr helfen kann.

Auch das Pärchen aus Band 1 bekommt Raum für eine wundervolle Hochzeit, so dass es sich empfiehlt, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Durch leichte Zickereien und Kabbeleien bahnt sich auch die Verkuppelung des verbliebenen Bruders an. Dies dürfte zusammen mit der Lösung des Geheimnisses um den Geist Lizzy ein wundervolles Finale werden (leider erst im Herbst 2013).

Lustig fand ich auch die Reaktion der drei Brüder auf das Liebesleben ihrer Mutter. Hier gibt es auch ordentlich was zu lachen. Für diese ausgewogene Unterhaltung vergebe ich 10 von 10 Punkten.


Verlag: Blanvalet
erschienen: 2013
Seiten: 448
ISBN: 978-3442381449


Band 1 gesehen bei Weiland
© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen