Freitag, 21. Juni 2013

Rüdiger Bertram - Mika, der Wikinger: Wettfahrt der Drachenboote (01) von SINA

Quelle: cbj
Mika ist aufgeregt. Er hat heute Geburtstag und wünscht sich nichts sehnlicher als ein eigenes Boot. Umso enttäuschter ist er, als er von seinen Eltern nur ein Holzschwert geschenkt bekommt. Um sich abzulenken, will er zusammen mit seiner Freundin Edda im Wald die neue Wildschweinfalle ausprobieren. Und die beiden haben tatsächlich Glück. Ein kleines Wildschwein ist in die Falle getappt. Doch Edda und Mika staunen nicht schlecht, als das Schwein anfängt zu sprechen...

Auf 80 Seiten wird die Geschichte von Mika erzählt, der sich nichts sehnlicher wünscht als ein eigenes Boot, mit dem er die Fjorde erkunden oder angeln kann. Leider wird er enttäuscht und bekommt zu Geburtstag „nur“ ein Holzschwert. Und damit fängt das Abenteuer auch schon an.

In sehr kindgerechten Worten wird die Geschichte erzählt. Ich habe sie meinem Sohn vorgelesen und er hat interessiert die Illustrationen angesehen. Sie begleiten die Geschichte und zeigen immer wieder bestimmte Szenen aus der Story. So konnte sich mein Sohn auch immer gut vorstellen, was gerade geschieht.

Mika ist ein sehr sympathischer kleiner Junge, der impulsiv handelt und sich dadurch auch schon mal selbst in manches Fettnäpfchen bringt. Aber mit Edda hat er einen Gegenpol als beste Freundin an der Seite. Sie ist die Besonnere und bringt Mika auf den Boden der Tatsachen zurück. Allerdings klappt dies nicht immer und so steuert sich Mika in der Geschichte in eine schier ausweglose Situation hinein.

Doch dann taucht das sprechende Wildschwein Eberhard auf und es kommt zu einem im wahrsten Sinne des Wortes sehr zauberhaften Ende.

Die Geschichte ist leicht verständlich und es hat wirklich Spaß gemacht, Mika und seine Freundin Edda auf ihrem Weg zu verfolgen.

Die Bilder sind schön gezeichnet und ich finde, dass Mika und Edda sehr gut getroffen sind.

Fazit:
Eine schöne Vorlesegeschichte für Kinder, die auch Erwachsene faszinieren kann.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Verlag: cbj
erschienen: 26. August 2013
Printseiten: 80
ISBN: 978-3-570-15657-5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen