Montag, 19. August 2013

Susan Mallery: Eine Marcelli geht aufs Ganze von CORINNA

Quelle: MIRA Taschenbuch
INHALT:
Für ihre Dissertation lässt sich Francesca Marcelli einiges einfallen. Ob sie sich als Rockerbraut mit angeklebten Tattoos verkleidet, oder wie jetzt gerade als hochschwangere Frau durch ein Bürogebäude irrt, sie holt sich so immer neue Erkenntnisse über den Umgang der Leute mit auffälligen Personen.
Das sie bei ihrem Experiment ausgerechnet auf den einzigen Mann trifft, der so umsichtig mit ihr umgeht wie niemand zuvor, kann sie nicht ahnen. Zumal Sam, ihr Retter, alles andere als unattraktiv ist und mitten im Leben steht.
Aber Francesca will keine feste Bindung und einen Mann schon gar nicht... doch so leicht wird es ihr nicht gemacht...



Mit „Eine Marcelli geht aufs Ganze“ bin ich bei dem 2. Teil der Trilogie gelandet.

  1. Eine Marcelli geht aufs Ganze
  2. Eine Marcelli weiß, was sie will

Zeitgleich war dieses Buch aber auch das letzte aus dieser Reihe für mich, denn ich habe den Fehler gemacht mit dem 3. Buch zu beginnen. Allerdings tut dies dem Lesespaß keinen Abbruch, denn natürlich gibt es in jedem Buch eine Frau und einen Mann, die zueinander finden werden. Dies ist den Leserinnen ja bereits vor der ersten Seite bewusst.

Francesca Marcelli war für mich bisher die Schwester, mit der ich am wenigsten anfangen konnte. Natürlich kam sie immer wieder vor, aber meist sehr kurz und ich fand sie schon ganz nett, aber sie stach auch nicht sonderlich hervor.

Dies änderte sich in „Eine Marcelli geht aufs Ganze“ natürlich schlagartig und ich lernte nun auch einmal den Grund für ihre vielen Verkleidungen kennen, blickte hinter die Fassade und mochte sie bereits nach wenigen Seiten sehr gerne.
Wo sie zuerst doch sehr taff und selbstbewusst wirkt, schimmert nach genauen betrachten, doch eine gewisse Unsicherheit mit und dies gefiel mir besonders. So zeigt sich hier, dass manchmal der äußere Eindruck täuschen kann.

Aber natürlich gibt es auch einen Mann in ihrer Geschichte und das Kennenlernen zwischen Sam und ihr hat mir sehr gut gefallen. Er ist so fürsorglich gewesen, dass man als Frau gleich dahinschmelzen möchte, gleichzeitig ist man aber auch gespannt auf das „Dahinter“.

Was die Beiden dann in ihrer Geschichte bewältigen müssen und wie das Buch dann verläuft, muss jeder für sich selber lesen. Ich persönlich fand das Buch gut, aber trotzdem auch am Schwächsten von den Dreien. Wobei dies nun ein minimaler Unterschied ist, da sich auch der 2. Teil wieder sehr unterhaltend und frisch liest. Susan Mallery sein dank, denn sie lässt mich mit ihren Büchern immer wieder abtauchen und aus dem Alltag entfliehen.

Mein Fazit:
Ihr sucht ein frisches, freches und unterhaltendes Buch? „ Eine Marcelli geht aufs Ganze“ von Susan Mallery macht unheimlich viel Spaß und lässt Frauenherzen höher schlagen. Und auch Personen, die mit dem 2. Teil starten, werden trotzdem viel Gefallen an diesem Buch finden. Man kommt ganz einfach in die Geschichte hinein und möchte nicht wieder hinaus.

9 von 10 Punkten!

Verlag: MIRA Taschenbuch
Erschienen: 2013
Seiten: 352
ISBN:  978-3-86278-508-7

1 Kommentar:

  1. Schön, dass Dir auch der zweite Teil so gut gefallen hat!! =)

    Viele Grüße
    Dein MIRA Team

    AntwortenLöschen