Freitag, 13. September 2013

Jennifer Benkau - Dark Destiny von SONJA


Quelle: script5


INHALT:
Joy und Neél sind nun beide bei Matthials Clan. Die eine als "Gerette" der andere als "Gefangener". Doch will Joy in dieser Form gerettet werden, als sie von Folter und Tod erfährt? Kann sie bei ihren alten Weggefährten bleiben?

FAZIT:
Nachdem ich ja bei der Rezension des ersten Teils Dark Canopy aufgrund der Startschwierigkeiten etwas zurückhaltend bewertet habe, muss ich zugeben, dass ich zwar aufgrund des bösen Cliffhangers am Ende des ersten Teils unbedingt weiterlesen wollte, dieses Lesevergnügen mir aber beinah im Vorfeld verdorben worden wäre: Wie kann man als Verlag in einem Klappentext den Tod einer der Hauptfiguren verraten, der durch einige Dreh- und Angelpunkte und Finten schließlich erst nach 100 Seiten an Relevanz gewinnt???

Dies hat mir derart den Lesespass verdorben, dass ich das Buch fast ungelesen beiseite gelegt hätte. Ich habe mich dann doch, Gott sei Dank, umentschlossen und ICH werde an dieser Stelle nur verraten, dass es dann doch ein wenig anders war, als gedacht.

Das Buch ist aufgrund der Kampfszenen actionreicher als der Vorband, so dass ich hier aufgrund des Spannungsfaktor sagen muss: Dieser Abschlussband ist besser als sein Vorgänger.

Krieg und Frieden und Toleranz von Minderheiten bzw. Flüchtlingen wurden hier gekonnt in eine Fantasyhandlung eingeflochten, so dass ich das Ende, obwohl vielleicht manche Leser gern ein anderes Ende gehabt hätten, durch aus glaubwürdig und eindrucksvoll geschildert finde.

8 von 10 Punkten.


Verlag: script 5
erschienen: 2013
Seiten: 464
ISBN: 978-3839001455




© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen