Mittwoch, 4. Juni 2014

Jessica Sorensen: Die Liebe von Callie & Kayden von CORINNA

Quelle: Heyne
INHALT: 
Callie & Kayden scheinen endlich richtig zusammen zu sein, als das Leben ihnen dazwischen kommt. Nun stehen sie wieder am Anfang und es sieht so aus, als würde sich Kayden immer mehr von Callie distanzieren.
Doch sie ist nicht mehr die junge Frau, ohne Mut und ohne Stimme und so gibt Callie ihn nicht auf und kämpft um die Liebe ihres Lebens.
Kann sie Kayden damit erreichen und gibt es noch eine Chance für die Zwei?



Vor dem Lesen dieser Rezension sein gesagt, dass es sich bei „Die Liebe von Callie & Kayden“ um den zweiten Teil der Reihe handelt. Bitte beachtet vor dem Lesen die richtige Reihenfolge:

2) Die Liebe von Callie & Kayden
3) Füreinander bestimmt. Violet & Luke


Ich selber war begeistert von dem ersten Buch der Reihe und habe mich wie ein Kind, vor Weihnachten, auf den Folgeband gefreut.

Zum Glück wurde ich bei diesem Roman überhaupt nicht enttäuscht.
Jessica Sorensen schafft es auch, in „Die Liebe von Callie & Kayden“, mich an das Buch zu binden und zusammen mit den Protagonisten, auf ein besseres Leben zu hoffen.
Dabei überzeugt mich die Autorin mit ihrem flüssigen Schreibstil, der sich auch bei schwierigen Szenen immer einfühlsam lesen lässt und zu jedem Zeitpunkt sehr real, sehr feinfühlig und menschlich ist.
Man merkt, in bisher jedem Buch, dass Jessica Sorensen nicht nur ihre Figuren liebt, sondern sie auch lebt und dies macht das Lesevergnügen, für mich, so groß.

Das Callie & Kayden kein einfaches Leben haben und hatten, ist Lesern des Vorgängerromans ja bekannt. Allerdings wurde im ersten Buch sehr viel deutlicher auf Callie und ihre Probleme eingegangen, wo wir in diesem Buch, nun an Kayden und seinem Schicksal teilhaben dürfen.
Selbstverständlich spielen beide Protagonisten eine wichtige Rolle und es wird auch auf beide genau eingegangen, aber dieser Wandel hat die Spannung für mich wieder erhöht.
Denn durch einen stetigen Erzählwechsel zwischen Callie und Kayden, kommen die Emotionen und Gefühle sehr deutlich hervor und als Leser/-in kann man sich noch mehr auf das Geschriebene einlassen.

Welche Veränderung das Liebespaar durchmacht und wie sie gemeinsam wachsen, war für mich, nicht nur emotional, sondern auch sehr mutbringend. Denn es gibt Dinge im Leben, die lassen sich nicht schönreden und zu sehen, wie sie ihren Weg (gemeinsam) bestreiten, hat mich schon sehr berührt.

Ich glaube man merkt, wie sehr mir diese Reihe gefällt. Es sind kleine Bücher, die das Lesen so spannend und unterhaltend machen und Liebesgeschichten, die nicht 08/15 geschrieben wurden, sondern etwas andere Menschen zeigen, die erst noch erfahren müssen, dass das Leben schön sein kann.

Mein Fazit:
Jessica Sorensen schreibt unterhaltend, realistisch und flüssig. Ihre Bücher zeigen immer wieder junge Menschen, die keinen leichten Weg gehen, ihn dennoch mutig bestreiten.
Ich kann „Die Liebe von Callie & Kayden“ (+ den Vorgänger „Die Sache mit Callie & Kayden“) nur wärmstens empfehlen.
Sehr lesenswert!

10 von 10 Punkten!

Verlag: Heyne
Erschienen: 2014
Seiten: 400
ISBN: 978-3-453-53457-5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen