Donnerstag, 26. Juni 2014

Pebby Art: Auf und weg! von CORINNA

Quelle: Pebby Art
INHALT:
Papa ist weg! Für die kleine Emma kommt die Nachricht plötzlich und ist wie ein Schock. Ihr Papa ist nicht mehr da, ausgezogen. Noch gestern haben sie eine Schatzsuche gemacht und heute früh, beim Frühstück, bleibt sein Platz verwaist.
Doch Emma weiß woran es liegt und auch, warum Mama sie heute heute unbedingt zur Oma bringen will. Sie war es. Emma ist schuld.
Als dann auch noch ihr Kuschelpferd Floh lebendig wird, steht für Emma fest, sie reißt aus. Zusammen mit Floh wird sie ein Abenteuer erleben, dass sie so schnell nicht vergessen wird...


„Auf und weg!“ von Pebby Art ist ein wundervoll gestaltetes Kinderbuch, das sicherlich kein leichtes Thema beinhaltet.
Denn genau wie die kleine Emma, so empfinden es auch junge Leser und Zuhörer bei dieser Geschichte. Kann es sein, dass Eltern einfach so gehen? Dies ist sicherlich für jedes Kind ein Schock.

Ich habe dieses Buch zusammen mit meinen Töchtern (5 + 7 Jahre) gelesen und auch wenn keine Scheidung bei uns in Haus steht (klopfe auf Holz!), so wollten sie doch unbedingt dem Buch, mit dem Pferd auf dem Cover, lauschen.

Für mich war die Erzählart von Pebby Art sehr unterhalten. Besonders ihr Satzbau und die Art der kleinen Wiederholungen fand ich sehr gelungen. Mir fiel es so ganz leicht, die Geschichte beim Vorlesen, mit Farbe zu füllen und gut zu betonen. Aber auch zum Selbstlesen gibt die Autorin, durch ihren Schreibstil, Kraft. Die kleinen Zeichnungen, die immer wieder auftauchen, unterstützen dies und bringen Kindern zusätzlich Spaß am Buch.
Denn wir erleben dieses Abenteuer aus Emmas Sicht und leiden mit ihr, als nur noch Mama in der Küche sitzt. Wie sie reagiert, wie sie handelt und warum sie manches Verhalten nicht versteht, war zu jedem Zeitpunkt realistisch.
Auch das sie, in wichtigen Situationen, Verantwortung übernimmt, sich ihrer Angst stellt und über sich hinauswächst, hat mich beeindruckt.

Und nicht nur mich. Meine Töchter fanden das Abenteuer, das Emma und Floh zusammen erleben, sehr spannend und auch die kleinen Szenen, die Witz in ein doch ernstes Thema bringen, haben sie zum Lachen gebracht.
Allerdings waren sie auch geschockt darüber, dass Eltern aus dem Zuhause ausziehen und es in der Richtung kein Happy End geben wird. Selbstverständlich gab es nach Beendigung des Buches Gespräche, aber für sie war es doch ein sehr erschreckender Schritt.

Ich muss gestehen, dass ich das Buch als eine gute Hilfestellung sehe, wenn eine Trennung ins Haus steht. Denn wie sagt man es den Kindern? Und für Paare, bei denen so etwas passieren wird, ist „Auf und weg!“ sicherlich ein Kinderbuch, dass den Kindern auch zeigen kann wie alles gut ausgeht. Wie trotzdem alle zusammenhalten und auch ein Leben ohne ein Elternteil in einem Zuhause möglich ist.

Mein Fazit:
Ein Kinderbuch mit einem schweren Thema, das aber in einer solchen Situation begreiflich machen kann, dass man nicht allein ist.
Mich hat vor allem der Schreibstil beeindruckt der so echt und lebendig wirkt.

Kinderwertung: 7 Punkte
Ich vergebe 8 von 10 Punkten!

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: 2013
Seiten: 42
ISBN: 978-1493558995

1 Kommentar:

  1. Auch hierüber noch einmal: Ganz lieben Dank für die tolle Rezi! Es freut mich, dass ihr Emma und Floh in euer Herz geschlossen habt:) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen