Freitag, 11. Juli 2014

Betty Kay: Adolescentia Aeterna - Die Bedrohung der ewigen Jugend von CORINNA

Umschlagdesign: Tom Jay
Titelfoto: Copyright
© Michael Hohmann / pixelio.de (Körper);
© salajean / Shutterstock.com, Africa Studio / Fotolia.com (Kelche)

INHALT:
Für Eva und die Bruderschaft geht es um alles oder nichts.
Nachdem sie bereits ihren Vater kennenlernen durfte, berichtet ihr dieser nun auch von ihren Halbbrüdern. Was Eva zuerst noch schockiert, wird schnell zur Gefahr und die Bruderschaft steht auf dem Spiel...



Es ist vollbracht und ich habe diese spannende Trilogie leider schon beendet.

Die Reihenfolge:

3) Adolescentia Aeterna - Die Bedrohung der ewigen Jugend 

Auch mit diesem dritten Teil konnte die Autorin Betty Kay mich wieder überzeugen. Dabei ist hier weniger der Mix aus Erotik und Spannung im Vordergrund, sondern hier geht es ganz klar um Eva und das Überleben der Bruderschaft.

Wie sich ja bereits ankündigte, sind nicht alle mit ihr einverstanden und dies wird von Seite zu Seite deutlicher.
Mich selber begeisterte hier die Wendung, die das Buch nimmt. Wo ich mir noch zu Beginn recht sicher war, welche Personen eine wichtige Rolle spielen werden, verlief dann doch alles anders.

Zusätzlich war es gerade Manus, den ich in diesem Buch sehr in mein Herz geschlossen habe. Er ist loyal, zuvorkommend und sehr sympathisch.

Der Schreibstil war, wie auch in den Vorgängern, flüssig, sehr unterhaltend und bildlich. Ich konnte Stimmungen spüren, Handlungen nachvollziehen und war gefangen in dem Buch. Betty Kay hat bewiesen, dass sie es schaffen kann, eine Trilogie wachsen zu lassen. Die Geschichte bleibt zu keinem Zeitpunkt stehen und auch die Charaktere wachsen mit jedem Buch weiter.
Mir gefällt so etwas sehr, gerade weil es viele Trilogien gibt, die in ihrer Handlung einfach stehenbleiben. Die Bücher rund um Adolescentia Aeterna kann ich daher nur empfehlen.

Zum Ende hin wurde es dann doch sehr emotional und der Abschied fiel mir dadurch sehr viel leichter. Trotzdem ist die Hoffnung da, dass es doch noch ein Wiederlesen gibt. Wenn auch in anderer Form.

Mein Fazit:
Eine spannende Trilogie geht zu Ende. Betty Kay konnte mich mit ihren Büchern überzeugen und ich hoffe bald mehr von ihr lesen zu können.
Wem die ersten beiden Bücher gefallen haben, der darf dieses hier nicht verpassen.

9 von 10 Punkten!

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Erschienen 2014
Seiten: 424

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diese tolle Rezension zu meiner Adolescentia Aeterna-Reihe!
    Betty

    AntwortenLöschen