Freitag, 25. Juli 2014

Marissa Meyer - Die Luna-Chroniken: Die Armee der Königin von SINA

Quelle: Carlsen
Ze'ev Kesley wird als Junge schon in die Armee der Königin von Luna berufen und in eine Kampfmaschine verwandelt. Teils Mensch, teils Wolf soll er die Königin verteidigen und einen Einsatz auf der Erde leiten. Doch er hat einen weiten Weg, um sich an die Spitze des Rudels zu kämpfen.

Diese Kurzgeschichte ist eine Ergänzung zu den Luna-Chroniken und insbesondere zum zweiten Teil Wie Blut so rot. Hier wird uns Wolf näher vorgestellt und zwar sein Weg in die Armee der Königin und wie er es geschafft hat, seinen Rang im Rudel zu erhalten.

Ich muss sagen, dass mir Wolf hier nicht so ganz sympathisch war, wie in Wie Blut so rot. Seine Teilnahmlosigkeit macht ihn manchmal zu einem stahlharten Kämpfer. Er setzt seine Ziele durch und geht hierfür auch nötigenfalls über Leichen.

Da ich aber wusste, was aus ihm wird, kann ich hier großzügig drüber wegsehen.

Es war interessant, sich mal auf Luna „aufzuhalten“ und die Lebensweise der Lunarier kennenzulernen.

Auch hier ist das Ende darauf gemünzt, dass man sich problemlos im zweiten Band Wie Blut so rot wiederfindet.

Es wird etwas aus dem Nähkästchen geplaudert, aber auch nicht zu viel verraten. Eben eine perfekte Ergänzung zu den Luna-Chroniken.

Ich hoffe, dass die Autorin auch zu den zwei weiteren noch kommenden Bänden auch eine Kurzgeschichte herausbringt. So bekommt man dann doch einen weiteren kleinen Einblick in das Leben der Charaktere.

Fazit:
Kleine, aber feine Ergänzung. 10 Punkte.

Verlag: Carlsen
erschienen: 2014
Printseiten: 32
Format: ebook
ISBN: 978-3-646-92620-0 

s. a. Bibliografie Marissa Meyer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen