Sonntag, 23. November 2014

Jessica Sorensen: Nova & Quinton - True Love von CORINNA

Quelle: Heyne
INHALT:
Von den Semesterferien zu Hause, fällt Nova in ein tiefes Loch. Seit nun mehr 15 Monaten ist ihr Freund Landon bereits tot und seit diesem Moment trägt sie eine Leere, eine Panik und eine Verzweiflung mit sich herum, die sie einfach nicht mehr leben lässt.

Quinton ist von Seattle, seiner Heimat, weg und versucht einfach den nächsten Tag zu schaffen. Er pumpt sich voll mit Joints, sieht in seinem Leben keinen Sinn und will einfach nur jedes Gefühl töten. Denn vor gut 1,5 Jahren war er Fahrer eines Unfallwagens, bei dem seine Freundin und deren beste Freundin ums Leben kamen. Vorwürfe kommen von allen Seiten und der Quinton, den es einmal gab, existiert nun nicht mehr.

Wie es der Zufall will, stoßen Nova und Quinton nun aufeinander. Mit so vielen gemeinsamen Problemen und doch in verschiedenen Welten lebend. Beide bemerken die ersten Gefühle für einander, doch haben sie gemeinsam eine Chance? Und tun sie sich gegenseitig gut, oder eher schlecht?



„Nova & Quinton – True Love“ ist bereits die dritte Reihe, die ich von der Autorin Jessica Sorensen lese. Es ist bei mir nun schon so, dass ich jedem ihrer Bücher entgegenfiebere und komplett in ihren Geschichten versinken könnte.

Sicherlich ist auch Novas und Quintons Geschichte keine einfache und sie beginnt bereits mit einem schweren Verlust, von dem sich die Protagonisten nicht erholen können. Beide flüchten sich in Drogen oder Zwängen, aber ihr Leben wie es war, gibt es nicht mehr.

Ich für meinen Teil hatte zu Beginn noch kleine Probleme mit den Beiden. Ich konnte die Trauer fühlen und verstand sie auch, trotzdem hatte ich gerade mit Quintons Selbstaufgabe meine Schwierigkeiten. Sicher, er hat niemanden mehr, ist allein und fühlt sich als der schlechteste Mensch auf dieser Welt, aber auch wenn ich diesen Selbsthass nachvollziehen konnte, es war hart seinem Weg zu folgen.

Des weiteren fand ich es ein wenig schade, dass es keinen verlässlichen Freund für die Protagonisten gab. Bei „Ella & Micha“ und auch bei „Callie & Kayden“ gab es immer DIE Person, die neben der Liebesgeschichte und der zu bewältigenden Vergangenheit, einen Halt gab.
Sicher, Nova hat hier auch ihre Freundin Delilah an der Seite, aber bereits nach kurzer Zeit merkt man, dass sie ebenfalls eine Stütze gebrauchen könnte.

Trotzdem, nach diesen Einschränkungen, die ich nicht zu sehr ins Gewicht legen mag, baute sich die Geschichte Stück für Stück weiter auf und machte Spaß. Ich fieberte mit, wie es mit dem Leben der Jugendlichen weitergehen wird und lauschte dem flüssigen und unterhaltenden Schreibstil der Autorin. Das Taschenbuch in diesem Moment aus den Händen zu legen, wurde einfach unmöglich.

Für mich war diese Geschichte nach Beendigung sicherlich nicht der beste Roman von Jessica Sorensen, aber eine Reihe, die ich unbedingt weiterlesen möchte. Nova & Quinton haben noch einiges zu bewältigen und ich möchte sie gerne dabei begleiten.

Hier die Reihenfolge der Reihe:

  1. Nova & Quinton – True Love
  2. Nova & Quinton – Second Chance
  3. Nova & Quinton – No Regrets

Mein Fazit:
Dieses Buch ist ein wenig anders, als die bisherigen Bücher von Jessica Sorensen. Trotzdem habe ich Nova & Quinton gerne begleitet, habe mit ihnen gelitten und mit ihnen geliebt. Nun fiebere ich dem zweiten Buch entgegen.

8 von 10 Punkten!

Verlag: Heyne
Erschienen:  2014
Seiten: 400
ISBN: 978-3-453-41801-1
Format: Taschenbuch
ISBN eBook: 978-3-641-14672-6


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen