Donnerstag, 1. Januar 2015

Ann-Kathrin Wolf - Zwischen Schnee und Ebenholz von SONJA


Quelle: Impress



INHALT:
Die 17jährige Alexandra White hat es nicht einfach im Leben: Sie wird aufgrund ihres Teints von ihren Mitschülern mit "Schneewittchen" betitelt und sie und ihre Großmutter, die als Märchenerzählerin ihr Geld verdient, sind ein ums andere Mal Stoff für Hänseleien. Als der neue Referendar William Grimm und die Zwillinge Lukas und Gabrielle an der Schule auftauchen, geschehen mysteriöse Dinge - oder sind diese einfach märchenhaft?

FAZIT:
Der Klappentext und das wunderschöne Cover haben mich neugierig gemacht. Anfänglich habe ich zwar befürchtet, dass es sich um einen Abklatsch von Marissa Meyers Luna-Chroniken handeln würde, aber ich lag falsch.

Es handelt sich um eine wunderschöne Weiterentwicklung der Märchengeschichten, wie wir sie kennen. Was passiert 700 Jahre nach dem: "...und wenn sie nicht gestorben sind.."?

Alexandra ist ein wenig topatschig und schusselig und anfänglich fragte ich mich, wohin das bloß führen soll, wenn eine Katzenbesitzerin ständig Angst vor ihrem eigenen Kater hat. Aber Alex hat tatsächlich etwas an sich, was man gern haben muss. Auch Lily und ihre Omi sind gelungene Figuren, die auch ich gern um mich hätte (besonders mit den Mörenmuffins).

Die Eigenschaften der Personen und kleine Anekdoten (so heißt zum Beispiel das Auto von Lily Harrison Ford) machen die Geschichte gekonnt zu einem Buch (äh ebook), was man nicht aus der Hand legen kann. Die Spannung lässt einen richtig mitfiebern.

Für einige Charaktere hätte ich mir zwar hier und da ein bisschen mehr gewünscht, aber das Buch ist ein MUSS! Vielleicht kommt da ja noch ein weiterer Band? Es wäre wünschenswert. 9 von 10 Punkten!


Verlag: Impress
erschienen: 2014
Seiten: 312
ISBN: 978-3-646-60086-5


Kommentare:

  1. Das klingt gut! Ich liebe Fantasy, die auf Märchen beruht (deswegen muss ich die Marissa Meyer Bücher dringend noch lesen).

    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja!
    Ich wünsche Dir erst mal noch ein schönes, lesereiches neues Jahr!
    Ich bin über den #BloKoDe auf deinem Blog gelandet und habe doch gleich wieder ein Buch für meine WuLi entdeckt! Lach, wo soll das noch hinführen?
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  3. Hey Sonja,
    sehr schöne Rezension die Lust auf mehr macht! Das Buch muss ich mir doch mal genauer ansehen.
    VLG Conny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    klingt super. Dana schwärmt auch so von dem Buch, werde es wohl auch bald mal lesen müssen ;)

    LG,
    anja

    AntwortenLöschen