Dienstag, 10. Februar 2015

Bettina Kiraly: Das Geheimnis des Komponisten von CORINNA

Covergestaltung: Tom Jay
Copyright Coverbild
© Sunshine Pics / Fotolia.com
INHALT:
Die Marseillaise...
über sie gibt es tatsächliche Gerüchte...
denen noch heute nachgegangen wird...

Und genau um diese Komposition dreht sich dieses Buch. Schließlich ist Professor Obermann sein Leben lang auf der Suche nach der Wahrheit. War Ignaz Joseph Pleyel der Komponist des Stücks? Als ein geheimnisvoller Fremder ihm bei der Lösung des Geheimnisses helfen möchte, ahnt er noch nicht, welcher Bedrohung er sich damit aussetzt.
Zeitgleich ist auch Obermanns Tochter Sara in Gefahr. So hat diese bereits seit geraumer Zeit das Gefühl beobachtet zu werden... und die Befürchtungen sollen sich bewahrheiten...



Für allen Leuten, denen die Marsellaise nichts sagt, habe ich ein paar Links herausgesucht. (Wikipedia-Eintrag) (etwas für die Ohren) ( Ignaz Joseph Pleyel)

Ich selber war sehr gespannt auf „Das Geheimnis des Komponisten“, denn die positiven Rezensionen auf einigen Plattformen machten neugierig und auch der Schreibstil der Autorin Bettina Kiraly (auch als Betty Kay bekannt) sagt mir sehr zu und traf bisher immer meinen Geschmack.

Bei „Das Geheimnis des Komponisten“ handelt es sich zu einem Teil um einen Krimi, aber auch um eine mysteriöse Suche nach der Wahrheit, mit dem Hauch einer Liebesgeschichte. Kurz, viele Genres auf einmal, die die Autorin aber sehr gut umsetzen konnte.

Der Schreibstil von Bettina Kiraly ist gewohnt spannend und unterhaltend. Zusätzlich hat mir gefallen, dass die Autorin dieses Buch in viele kleine Kapitel unterteilt hat, bei denen sie auch die Person wechselt, aus deren Sichtweise wir Leser das Geschehene erleben dürfen.
Natürlich handelt es sich hier um keinen Wälzer, sondern um einen „kleineren“ Roman mit lediglich 200 Seiten. Wobei mir persönlich hier nichts gefehlt hat.
Bereits auf den ersten Seiten konnte die Geschichte mich an das Buch binden und ich muss gestehen, dass ich selbst ein wenig nachgelesen habe, wer Ignaz Joseph Pleyel eigentlich war. Denn dieser wichtige Aspekt interessierte mich natürlich auch.

Meine Lieblingsperson war hier eindeutig Sara. Sie ist auf der Suche nach ihrem Vater, gerät schnell in das Sichtfeld bestimmter Menschen und somit auch mitten in das Geschehen.
Dies alles brachte sie mir sehr nahe, zusätzlich bewunderte ich ihre Liebe zur Musik, die sie auch als Sängerin ausleben kann und ihre Stärke, die sie hier sehr deutlich zeigt.

Für alle die nun neugierig geworden sind und die einen spannenden Roman, mit einem wahren Hintergrund (die Marseillaise) suchen, kann ich „Das Geheimnis des Komponisten“ nur empfehlen.

Mein Fazit:
Ein kleiner, feiner Roman, der mit seiner Spannung besticht und mir sehr gut gefallen hat. Ich habe nichts zu meckern und spreche hier meine Buchempfehlung aus.

10 von 10 Punkten!

Verlag: Selfpublishing
Erschienen: 2014
Seiten: 200
ISBN: 978-3735793614
Format: Taschenbuch
(auch als eBook erhältlich!)

Autorenseite von Bettina Kiraly

© Corinna Pehla

1 Kommentar: