Freitag, 19. Juni 2015

Natasha Boyd: Eversea - Ein einziger Moment von CORINNA

Quelle: Egmont LYX
INHALT:
Jack Eversea ist hier...
JACK EVERSEA IST HIER!!!

Keri Ann staunt nicht schlecht, als ihr auf einmal der berühmte Schauspieler aus Hollywood gegenüber sitzt. Ausgerechnet in ihrer kleinen Heimatstadt Butlers Cove. Weit entfernt von Kalifornien und der Traumfabrik.
Doch Jack musste heraus aus seinem Leben, dem Rampenlicht und dem Ruhm. Und so haben die Kellnerin und der Schauspieler schnell eine freundschaftliche Basis, aus der langsam mehr wird...


© Corinna Pehla


Die Autorin Natasha Boyd konnte mich mit „Eversea – Ein einziger Moment“ komplett begeistern. Aber zunächst einmal die Reihenfolge der Bücher.

  1. Eversea – Ein einziger Moment
  2. Eversea – Und die Welt bleibt stehen (erscheint im September 2015)

Die Geschichte prominenter Mann trifft auf einfaches Mädchen ist sicherlich nicht neu, ich selber mag aber diesen Hauch von Aschenputtel bzw. Pretty Woman immer sehr, sehr gerne. Selbstverständlich aber auch nur, wenn er gut umgesetzt wurde.

Was mich bei „Eversea“ so begeistern konnte waren ganz klar die Protagonisten. Wobei ich Keri Ann mit ihrer Art besonders hervorheben möchte. Denn man bedenke, ein Schauspieler den alle lieben, vergöttern und haben wollen, steht wie aus dem Nichts vor ihr. Und die 22 jährige behandelt ihn so locker, als wäre es das normalste auf der Welt. Zusätzlich hat Keri Ann in diesem Buch eine sehr mitfühlende, herzliche und liebenswerte Art an sich, die man sich bei einer guten Freundin wünschen würde. Jeder mag sie und ist gerne in ihrer Nähe, zusätzlich ist sie aber auch taff und hat immer einen Spruch auf den Lippen.

So fühlt sich auch Jack von ihr angezogen, der hier auch ganz anders beschrieben wird, als ich mir einen Schauspieler mit evtl. Starallüren vorstellen würde. Man merkt immer mehr was für ein Mensch er eigentlich ist und was hinter der Fassade steckt.
Von diesen beiden Personen lebt das Buch ganz eindeutig.

© Corinna Pehla

Sicherlich, die Geschichte ist ein Stück weit vorhersehbar, was ich auch nicht schlimm finde. Und doch, ich habe mich bei manchen Passagen auch gewundert, was für eine Wendung die Story nimmt. So manches Verhalten und einige Handlungen waren so anders und viel besser, als ich sie mir im Vorfeld hätte vorstellen können.

Natasha Boyd schreibt ihr Buch sehr frech, aber auch sehr zärtlich und menschlich. Wir Leserinnen und Leser haben hier das Gefühl dabei zu sein und nicht vor einem Buch zu sitzen. Dies hat mir sehr gefallen und gerade die Gefühle, die sie bei mir mit diesem Mix hervorrufen konnte, waren einfach nur schön.

Ich selber warte nun dringend auf den September, dann geht es weiter mit Jack Eversea und Keri Ann und ich bin so neugierig, was auf sie zukommen wird.

Mein Fazit:
„Eversea – Ein einziger Moment“ ist ein Wohlfühlbuch!
Ich habe mich zurücklehnen können und diese Geschichte komplett genossen. Der Schreibstil, aber auch die Protagonisten sind Natasha Boyd einfach gut gelungen.
Mein Lesetipp für Euch!

10 von 10 Punkten!

Verlag: Egmont LYX
Erschienen: 2015
Seiten: 352
ISBN: 978-3-8025-9743-5
Format: Klappbroschur


© Corinna Pehla

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen