Mittwoch, 5. August 2015

Stephanie Madea: Gefährliche Hingabe - Kein Millionär für mich von CORINNA

Quelle: Bookshouse
INHALT:
Es fühlt sich im ersten Moment an, wie eine durchzechte Nacht. Und doch, als Lea richtig zu sich kommt merkt sie schnell, dass das kleine Flugzeug in dem sie und ihre Freundin saßen, abgestürzt ist. Elli, Leas beste Freundin und der Pilot sind schwerverletzt. Lediglich der Stuntman Jay ist so weit in Ordnung, dass er und Lea sich um die verletzten Personen kümmern können.
Zwischen den beiden „leicht“ Verletzten stimmt die Chemie... und doch... Jay hat ein Geheimnis, schließlich versucht er unter allen Mitteln die Handschellen zu verbergen, mit denen er an Bord gebracht wurde.
Kann Lea ihm trauen, obwohl er sich so fürsorglich um sie kümmert und doch etwas verschweigt?


Quelle: Bookshouse

„Gefährliche Hingabe – Kein Millionär für mich“ war ein Buch, das bei mir sofort Begeisterung ausgelöst hat.
Allein der Anfang, in dem alles vom Flugzeugabsturz der Protagonisten bestimmt wird, hat es in sich. Die Autorin Stephanie Madea schaffte es hier sofort eine Stimmung zu erzeugen, die sehr real wirkt.
Die Situation ist klar... zwei Passagiere sind schwer verletzt, eine Person fehlt komplett, nur Lea und Jay stehen auf ihren eigenen Beinen. Trotzdem merkt man, wie aussichtslos es ist, wenn man auf einer einsamen Insel notlandet und nicht komplett gesund ist. Von Seite zu Seite konnte ich regelrecht spüren, wie Jays Kräfte schwinden und eine Rettung immer dringender wird.

Aber damit nicht genug, denn dem Stuntman umgibt ein Geheimnis und der Instinkt sagt, dass er unschuldig ist, trotzdem weiß man ja nie...

Im zweiten Teil des Buches geht es dann erst richtig los und alles scheint möglich. Ich gehe mal nicht näher darauf ein, da ich selber überrascht wurde, aber die Autorin schafft hier eine Spannung, die mich nicht losgelassen hat.

© Corinna Pehla

Lediglich im Mittelteil gab es einen Punkt an dem ich etwas durcheinander kam und mir zu viel auf einmal passierte. Trotzdem tat dies dem Lesefluss keinen Abbruch und es war auch nach wenigen Seiten für mich bereinigt.

Der Schreibstil von Stephanie Madea ist sehr unterhaltend und fesselnd. Gerade die Szenen zwischen Lea und Jay hatten es in sich. Beide waren so verbunden miteinander und den Umgang zwischen den Protagonisten habe ich sehr genossen.
Auch als es enger wurde, hatte ich viel Spaß bei „Gefährliche Hingabe – Kein Millionär für mich“ und ich habe mir auch die weiteren Bücher der Autorin schon vorgemerkt, schließlich hatte ich dank ihr wunderbare Lesestunden.

Ein toller Mix aus Romantik und Thriller!

Mein Fazit:
Eine Autorin die ich mir merken werde und ein RomanticThrill der mir sehr gut gefallen hat. Lea und Jay sind Protagonisten, die man gerne begleitet und das präsente Geheimnis komplettiert das Ganze.

8 von 10 Punkten!

Verlag: Bookshouse
Erschienen: 2015
Seiten: 199
ISBN: 978-9963530724
Format: Taschenbuch
Auch in den eBook-Formaten erhältlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen