Sonntag, 18. Oktober 2015

Heike Wahrheit - HAMBURG RAIN 2084: Sundown (02) von SINA

Droemer Knaur
Daira wohnt 42 Ebenen unter dem Meeresspiegel. Das Leben dort unten ist hart, aber sie hat einen Weg gefunden, sich über Wasser zu halten. Mit ihren Dazzles wird man für kurze Zeit unsichtbar und ermöglichen damit viele Möglichkeiten.
Eines Tages kommt ihr Ex-Freund Milan auf sie zu. Er arbeitet für das Syndikat und hat einen großen Auftrag für sie. Er benötigt etliche Dazzles für einen großen Coup. Daira wittert ihre große Chance, doch dann kommt es zu Komplikationen. Milan verschwindet spurlos und das Syndikat stellt Daira vor ein Ultimatum. Dabei kommt sie einer Verschwörung auf die Spur, die ganz Hamburg bedroht.

Schon das Prequel „Der schwarze Regen“ hat mich in seinen Bann gezogen. Denn die Idee, die Zukunft dermaßen düster zu gestalten, fand ich sehr faszinierend.
Durch das Schmelzen der Polkappen, versinkt Hamburg im Wasser. In der Not verschmolz Hamburg zu einem gigantischen Gebäude, dass sich nun im Jahr 2084 auch bis tief unter die Erde erstreckt.

Und hier, in der 42. Ebene unter dem Meeresspiegel, spielt auch der größte Teil der Geschichte. Daira ist dabei die Hauptperson, die sich mit ihrem technischen Verständnis und einem sehr klugen und wachen Verstand ein ertragreiches Geschäft aufgebaut hat. Allerdings bleibt sich auch sehr unnahbar, da sie mit ihrem taffen Verhalten dann doch eine Art Mauer um sich herum aufbaut, die nicht durchdringbar ist.

Und dann kommt auch schon gleich mein Kritikpunkt. Die technischen Begriffe. Es gibt viele davon, sehr viele. Sätze musste ich teilweise nochmals lesen, weil ich am Ende nicht verstanden habe, worum es eigentlich geht. Dies hat den Lesefluss dann doch gestört. Gegen Mitte des Buches war mir dies dann jedoch egal. Wenn ich etwas nicht richtig verstanden habe, habe ich quasi darüber „hinweg gelesen“ und mir nicht weiter Gedanken gemacht.

Trotzdem zog sich die Spannung durch das Buch, wie ein roter Faden und es kam keine Langeweile auf. Technisch versierte werden ihre helle Freude an diesem Buch haben und wenn man als Laie über diesen Umstand hinwegliest, kommt man auch voll auf seine Kosten.

Hamburg im Jahre 2084 ist schon eine faszinierende Welt, doch möchte ich garantiert nicht in ihr leben. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist noch breiter, wie heute. Und dies wird von vielen geradezu ausgenutzt. Dies zeigt sich auch insbesondere im ersten Band der Serie „V2“.

Rainer Wekwerth hatte eine interessante Idee und die Autoren, die mit ihm zusammenarbeiten, haben diese auch genial umgesetzt.

Die erste Staffel besteht aus sechs Bänden und einem Prequel von Rainer Wekwerth (Der schwarze Regen). Sie sind jedoch unabhängig voneinander lesbar und bauen nicht aufeinander auf. Am Ende ergibt sich dann jedoch ein Gesamtbild vom Leben im Jahre 2084 in Hamburg.

Der Schreibstil der Autorin Heike Wahrheit war jetzt zwar nicht so mein Ding, dies ändert jedoch nichts an der spannenden Geschichte.

Fazit:
Dauerregen und ein spannendes Buch. Eine perfekte Kombination. Aufgrund der technischen Begriffe gibt es jedoch kleine Abzüge, deswegen "nur" 8 von 10 Punkten.

Verlag: Droemer Knaur
erschienen: 2015
Printseiten: 208
Format: ebook
ISBN: 978-3-426-43748-3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen