Mittwoch, 3. Februar 2016

Dani Atkins: Die Nacht schreibt uns neu von CORINNA


Quelle: Droemer Knaur

INHALT:
Die Nacht ihres Junggesellinnenabschieds verändert Emmas komplettes Leben. Es ist nicht nur ein Abend, der mit einem schweren Unfall endete, sondern auch die Nacht in der Emma ihre beste Freundin Amy verloren hat.
Nichts ist danach mehr wie zuvor. Die Hochzeit ist kurzfristig verschoben, Emma befindet sich in tiefer Trauer und entfremdet sich immer weiter von ihrem Verlobten Richard.
Und doch gibt es da noch Jack, der Mann der sie rettete, der Mann, der langsam wieder ein wenig Sonnenschein in ihr Leben bringt...




Von Dani Atkins habe ich bisher nur positives gehört und so musste ich „Die Nacht schreibt uns neu“ unbedingt lesen. Der Klappentext in dem es um jene Nacht geht, die alles verändert, aber auch das Cover, sprach mich sofort an.

Dabei ist es Emma in die wir Leserinnen und Leser uns versetzen dürfen. Sie begleiten wir und Emma ist es auch, die immer wieder vor neue Hürden gestellt wird.
Ihr Geschichte ging mir persönlich sehr nahe, denn schon recht schnell sind wir mitten in einem Unglück, dass sehr bewegt.

Das Zusammenspiel, welches die Autorin dann zwischen den Protagonisten spinnt ist spannend, unterhaltend zu lesen und mach neugierig auf alles was folgt.
Dabei sind es gerade Richard, Emmas Verlobter und ihr Retter Jack, die man gerne begleitet. Beide sind recht unterschiedlich, beide empfinden etwas für Emma und möchten einen Platz in ihrem Leben.

Ich gebe zu, so manches Mal im Laufe des Buches hätte ich Emma für ihre Handlungen schütteln können und so manches Mal fand ich ihre Sprüche und Reaktionen einfach nur super. Ich habe also nicht nur bei diesem Buch weinen müssen, sondern auch sehr oft schmunzeln.
Schließlich hat die Protagonistin oftmals einen lockeren Spruch auf den Lippen und auch ihre Chefin ist nicht ganz ohne. Der Schlagabtausch, der dabei entsteht, macht unheimlich viel Freude.

© Corinna Pehla

Der Schreibstil von Dani Atkins ist unterhaltend und locker zu lesen. Es macht Spaß wie sie Gefühle beschreibt und uns Figuren nahebringt. Selbst Personen die man nicht komplett in sein Herz aufnimmt sind durchaus schlüssig und nicht ganz unsympathisch.

Mein Abzug bei diesem Buch gilt dem letzten Drittel. Für mich gab es einen kleinen Durchhänger, den ich erst einmal überwinden musste. Dies lag für mich an bestimmten Vorfällen und Handlungen, die mich schier zur Weißglut brachten.

Mein Fazit:
Ein wunderbares Buch das Spaß macht, Gefühle hervorkitzelt, aber auch ein paar ruhige Momente hat.

8 von 10 Punkten

Verlag: Droemer Knaur
Erschinen: 2015
Seiten: 448
ISBN: 978-3-426-51769-7
Format: Taschenbuch
ISBN eBook: 978-3-426-43441-3


© Corinna Pehla





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen