Sonntag, 13. März 2016

Beate Brömse - Inseln der Stille: Ein Ausmalbuch von SINA

Bassermann
Ausmalbücher für Erwachsene liegen derzeit voll im Trend. Sie versprechen Erholung vom Alltag. Man kann Abschalten und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Auch ich bin auf den Zug aufgesprungen, habe mich mit Ausmalbüchern ausgestattet und mir die für mich richtigen Stifte zugelegt.

Auf das Ausmalbuch "Inseln der Stille" bin ich nur zufällig gestoßen und das Titelbild hat mich schon sehr fasziniert. Nur hatte ich den Fehler gemacht, mir nicht das Innere anzuschauen, was aber auch leider nicht möglich war. Ich bin davon ausgegangen, dass die Bilder genauso beschaffen sind, wie in den anderen Büchern, die ich besitze. Aber hierzu gleich noch mehr.


Ein Bild zum Ausmalen ist mir zu Hause dann gleich mal ins Auge gefallen. Natürlich sind Bücher drauf und ich hab mich dann gleich mal hingesetzt und angefangen. Doch je länger ich mich mit dem Ausmalen beschäftigt habe, umso mehr verlor ich die Lust daran. Hier komme ich nun auf den Fehler zu sprechen, den ich oben schon gemacht habe. Hätte ich mich näher mit dem Buch befasst, wäre mir aufgefallen, dass die Flächen zum Ausmalen teilweise sehr, sehr klein sind. Schon sehr filigran, um es genauer zu sagen. Ich hatte teilweise Probleme, die kleinen Flächen auszumalen.


Dies hat mich sehr gestört. Vielleicht liegt dies aber auch an mir. Normalerweise bin ich ein geduldiger Mensch, Bücher mit 1000 Seiten zu lesen ist für mich eine Herausforderung, die ich gerne annehme, aber Bilder auszumalen, die aus 1000 Flächen bestehen, anscheinend nicht. Das Buch konnte deswegen für mich keine Insel der Stille werden, da es mich nervlich fast fertig gemacht hat.

Ich habe mit Holzbuntstiften gemalt, konnte also durch Anspitzen der Stifte schon bestimmen, ob ich nicht über die Linie male, trotzdem ist es mir teilweise nicht gelungen, da die Fläche eben sehr klein war.


Trotzdem habe ich mich zusammengenommen, und das Bild bis zum Ende ausgemalt, obwohl ich gegen Ende dann schon die Lust daran verlor und auch den im Vordergrund zu sehenden Kelch nur in einer Farbe angemalt habe, obwohl sicherlich mit mehreren Gold-Brauntönen hätte gearbeitet werden können.

Sämtliche auszumalenden Bilder sind so angeordnet. Hier ein weiteres Beispiel, dass meiner Meinung nach am Besten widerspiegelt, wie filigran alles angeordnet ist:


Die Bilder sind teilweise wirklich schön in ihrer schwarz-weißen Pracht, doch ich denke, dass ich dieses Buch nicht weiterverfolgen werde, da es für mich sehr nervenaufreibend war, die Flächen zu bemalen.

Schön fand ich die Zitate, die einem auf jeder Seite erwarten. Sei es von berühmten Schriftstellern, unbekannten Autoren, Dichtern oder einfach nur Sprichworte. 



Die einzelnen Seiten können sehr gut herausgetrennt werden, so dass man seine Meisterwerke auch aufhängen oder anderweitig vorzeigen kann. Das Papier ist schön dick und ich gehe davon aus, dass beim Malen mit Filzstiften auch kein "Auslaufen" der Farben auf dem Papier entsteht. 

Fazit:
Alles in allem ist dieses Buch einfach nicht für mich gemacht. Deswegen bekommt es von mir leider auch nur 5 von 10 Punkten.

Verlag: Bassermann Inspiration
erschienen: 2016
Printseiten: 79
Format: Paperback
ISBN: 978-3-572-08212-4

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    oh ja, ich kann deinen Unmut verstehen. Die Bilder wirken gar nicht wie Ausmalbilder sondern einfach wie schöne Zeichnungen! Da sind dann natürlich manche Flächen viel zu klein und wenn man ständig über den Rand malt, ist man irgendwann eher genervt. Aber immerhin sehen die Bilder auch unbemalt sehr hübsch aus. :)

    Aber somit weiß ich, dass dieses "Ausmalbuch" nicht bei mir landen wird. Eigentlich mache ich das nämlich ebenfalls sehr gerne. :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Bilder darin sind schon sehr schön - wenn man sie nicht ausmalen muss ;). Aber ich habe auch schon viele positive Rezensionen dazu gelesen. Ich bin für diese "Kleinigkeiten" nicht gemacht.

      LG Sina

      Löschen
  2. Mit entsprechender Geduld und einem guten Anspitzer können auch die kleinsten Flächen ausgemalt werden. Entspannung pur, wenn man sich darauf einläßt!
    Die Anschaffung dieses Ausmalbuches kann hunderte, ja sogar 1000e von Stunden Freude bereiten!
    Viel Freude, auch den Ungeduldigen wünscht

    Dieter

    AntwortenLöschen