Dienstag, 19. April 2016

Rezension // Cathy Woodman - Auf leisen Tatzen ins Glück von SONJA


Folgende Links kennzeichnen wir gemäß   
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Blanvalet



INHALT:

Tessa ist Tierarzthelferin mit Leib und Seele. Als auf dem Weg zur Hochzeit mit ihrer Limousine ein Hund angefahren wird, stakst sie mit Pumps und Kleid durch den Matsch, um diesen zu retten. Doch dies ist nur der Anfang vom Chaos, denn in der Kirche bittet sie ihr Exfreund Jack, die Hochzeit ganz abzusagen. Gesagt getan und da sie Heim und Job braucht, fängt sie an, in einer Tierschutzeinrichtung zu arbeiten in der auch Jack tätig ist.

FAZIT:

Ich bin ein großer Fan der Otterhouse Veterinary Reihe der Autorin, doch ich muss leider sagen, dass die Autorin sich mehr und mehr auf die Tiergeschichten konzentriert, als auf die anbahnende Liebesgeschichte. Waren die Vorbände noch voll von witzigen Dialogen, kann sich Tessa freuen, überhaupt in ihrer einsamen und abgelegenen Einrichtung ein menschliches Wesen zu treffen.

Wie da die Geschichte von Tessa und Jack glaubwürdig geklärt werden konnte, war mir dann doch etwas zu kurz und knackig zwischen den ganzen Pfotengeschichten.

Das Wiedersehen der anderen Figuren Tierarzt Alex, Tante Fifi und Co. aus den Vorbänden fällt leider auch recht knapp aus, da die Einrichtung sogar außerhalb des kleinen bekannten englischen Vorortes Talyton St. George liegt. 
Daher vergebe ich 6 von 10 Punkten, kann aber das Buch für alle Tierfreunde und Liebhaber von Tiergeschichten durchaus empfehlen, da es hier nur so von lustigen Geschehnissen um Pfote, Huf und Schwimmhaut wimmelt.


Verlag: Blanvalet
erschienen: 2015
Seiten: 416
ISBN: 978-3734102134


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen