Dienstag, 19. April 2016

Rezension // Geneva Lee - Royal Desire von SONJA


Folgende Links kennzeichnen wir gemäß   
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Blanvalet



INHALT:

Clara hat ihre Beziehung zu Prinz Alexander beendet. Doch dieser Mann ist kein Mann, der sich so einfach aus dem Leben entfernen lässt. Er ist überall präsent. Kann Clara dieser Anziehungskraft widerstehen und will sie dies überhaupt?

FAZIT:

Diese Reihe hat eine faszinierende Wirkung. Bereits der erste Band hat mich gepackt und so habe ich mich gefreut, dass mir Band 2 mit ein bisschen Schokolade den Krankenhausaufenthalt ordentlich versüßen konnte.

Obwohl das Buch in vielen Punkten (Arbeit in einer Agentur, Beschreibungen einer Luxuswohnung, komplizierte Vorbeziehungen) der "Lost in You" Reihe von Jodi Ellen Malpas gleicht, fand ich die englische Atmosphäre einfach passend. (Vielleicht sollte ich doch einmal einen englischen Kurztrip einplanen.)

Die Kombination der beiden Protagonisten aus Mädchen mit Reichtum und Prinz von England dürfte jedem, der einmal beim Frisör saß, bekannt vorkommen. Daher fand ich die angesprochenen Probleme wie die Erwartungshaltung der Familienmitglieder, der Presse und auch des Königs interessant. Wer hat nicht schon mal darüber gegrübelt, was wohl Kate und William so alles hinter den Vorhängen des Palast aus zu stehen hatten/haben.

Zurück zu Clara und Alexander, denn beide finden hier einen Weg, der Band 1 deutlich übertrifft. Selbst mit Essstörung kann Essen orgiastisch sein. Wer bei Band 1 die fehlende Handlung bemängelte (hab ich hier und da gelesen), wird hier versöhnlich gestimmt.

Auch die Nebenfiguren wie Edward, David und Pepper bieten ordentlich Abwechselung und Zündstoff. Doch wer Band 3 noch nicht hat, sollte gewarnt sein, wie in jedem Märchen gibt es Monster, Hexen und einen Bösen mit einer Waffe, was uns da noch erwartet, ich kann es kaum abwarten: volle Punktzahl!


Verlag: Blanvalet
erschienen: 2016
Seiten: 384
ISBN: 978-3734102844




© Sonja Kochmann


© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen