Donnerstag, 29. September 2016

Rezension // Nalini Singh - Rock Kiss: Ich berausche mich an dir von SONJA


Folgende Links kennzeichnen wir gemäß  

§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Lyx/Lübbe


INHALT:
Charlotte trifft weit nach Feierabend einen ihr unbekannten Mann im Büro. Aus Angst wirft sie ihm einen Tacker an den Kopf. Mit Erschrecken muss sie feststellen, dass er ihr neuer Boss ist, der ihre Firma wieder aus den roten Zahlen holen soll. Als er sie am nächsten Tag ins Büro zitert, schlottern Charlotte nicht nur aus Angst vor dem Jobverlust die Knie, denn Gabriel ist ein sehr attraktiver Mann....

FAZIT:
Meines Erachtens gehört dieser Band nicht wirklich zur Rock Kiss Reihe, da Charlotte und Gabriel nichts mit der Band School Boy Choir zu tun haben. Charlotte ist lediglich die beste Freundin von Molly aus "Eine Nacht ist nicht genug" und kennt Charlottes Vorgeschichte und Ängste. Sie steht mit Rat (nicht mit Tat) am Telefon parat (*hihi - das musste jetzt sein), wenn Charlotte Hilfe beim Umgang mit Gabriel Hilfe benötigt. Denn dieser gebärdet sich gnadenlos in der Firma, so dass er nur noch T-Rex genannt wird.

Die Entwicklung der Charaktere ist grandios gelungen und die beiden liefern sich regelrecht einen Schlagabtausch. So wird Charlottes bester Freund Ernest ständig mit neuen Namen betitelt (Emil, Edgar...) und es werden kalorienreichen Entschuldigungen erbracht. So kann das Zubereiten von Nudelsoße durchaus erotisch werden.

Charlottes Vergangenheit wird erst nach und nach enthüllt, so dass Gabriel und auch der Leser anfänglich rätseln müssen, was Richard Dick Charlotte angetan hat, dass sie derart änglich ist. Volle Punktzahl für diesen spritzigen Roman.

Außerhalb der Wertung möchte ich anführen, dass ich die Überschriften über den einzelnen Kapiteln nervig und auch störend empfunden habe. Zukünftig bitte lieber nur durch nummerieren, lieber Verlag!

Vielleicht mag ja die Autorin ein paar Bände Gabriels Geschwistern widmen. Mir hat dieser Familienschwarm sehr gut gefallen.

Verlag: Lyx/Lübbe
erschienen: 2016
Seiten: 416
ISBN: 978-3802599279

© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen