Montag, 21. November 2016

Lesung: Joy Fielding - Die Schwester von SONJA

© Sonja Kochmann


Joy Fielding gehört für mich zu den besten Thrillerautoren, die es gibt. Mein erstes Buch von Ihr war natürlich "Lauf, Jane, Lauf!" so machte ich mich zur Lesung von Joy Fielding mit Margarete von Schwarzkopf und Suzanne von Borsody auf.


© Sonja Kochmann


Im Laufe des Abends erfuhren wir, dass die Inspiration für dieses Buch tatsächlich von dem realen Entführungsfall Maddie McCann stammt. Sie nutze diese in den Medien nach wie vor präsente Tragödie, um ihre eigene Story zu kreieren.


© Sonja Kochmann


Die Mutter Caroline aus dem Buch "Die Schwester" entspricht in vielen Punkten ihren typischen Protagonistinnen: ein gebrochener Charakter, der sich wiederfinden muss und der in der Geschichte lernt.

Caroline bekam durch die Lesung eine besondere Farbe durch die herausragende Stimme von Suzanne von Borsody. Nicht nur das der Text mit seinen Emotionen unter die Haut ging - nein - auch die geniale Stimme sorgte für Gänsehaut.


video


video


Videos - © Sonja Kochmann



Die schwierige Großmutter Mary hat übrigens ihr Vorbild in der 97jährigen Großmutter der Autorin gefunden. Die offensichtlich einen massiven prägenden Eindruck bezüglich mütterlichen Rollen hinterlassen hat.

Joy Fielding ist selbst Mutter von zwei Töchtern und fand das Thema Mutter/Tochter Beziehung wichtig. Ihre eigene Mutter starb früh mit 62 Jahren und sie selbst vermisste diese Verbundenheit in den Jahren nach deren Tod. Ihre älteste Tochter ähnelt in einigen Zügen übrigens der Schwester Michelle.

Der Abend war wundervoll und einprägend. Vielen Dank an die Organisatoren. Eine kleine Anekdote am Schluss: Wusstet ihr das Joy Fielding als junge Schauspielerin in "Rauchende Colts" mitgespielt hat?


© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen