Dienstag, 22. November 2016

Sebastian Fitzek - Das Paket von SONJA


Quelle: Droemer Knaur

INHALT:
Psychiaterin Emma ist schwer traumatisiert. Nach einer Vergewaltigung und Kopfrasur durch den Serienvergewaltiger "Der Friseur" verlässt sie ihr Haus kaum noch. Sie hat Angst vor ihren Mitmenschen und fürchtet, dass der Täter ihr irgendwann wieder auflauert.

Eines Tages gibt der Paketbote ein Paket für einen Nachbarn ab. Der Name des Nachbarns ist ihr völlig unbekannt, obwohl sie seit Jahren in der Straße wohnt. Gebeutelt durch ihre Paranoia, fällt es schwer den Alltag zu bewerkstelligen. Oder geht von dem Paket und dessen Eigentümer doch eine Bedrohung aus?

FAZIT:
Bereits vor dem Erscheinen des Buches habe ich in einem stillen Moment den Buchtrailer angeschaut. Still war vermutlich der große Fehler, denn danach hatte ich erst einmal einen erhöhten Pulsschlag. Aber seht doch selbst rein (https://www.youtube.com/watch?v=qp-X0Clgeoc).

Doch nun zum Buch. Betrachten wir es doch einmal von Außen. Die Aufmachung ist genial. Harte Pappe und ein Karton zum Drumherum falten. Wie ein echtes Paket. Ein echte Hingucker.

Und was steckt drin? Jede Menge Nervenkitzel: Die Psychiaterin Emma ist eine interessant gelungene Protagonistin. Aufgrund von prägenden Kindheitserlebnissen ergreift sie den Beruf der Psychiaterin. Durch ihre Fachkenntnisse weiß sie, dass sie durch ihr Trauma Paranoia entwickelt. Dennoch kann sie rationales Denken und die blanke Panik nicht von einander Trennen. Dieser Zwiespalt zerreißt sie fast und lässt den Leser bei dem Verwirrspiel mitfiebern.

Sebastian Fitzek ist wieder Meister der Verwirrspiele: Was ist Realität? Wo ist die echte Bedrohung? Seite um Seite saß ich bangend auf der Couch und versuchte herauszufinden, wer der armen Emma großes Leid und seelische Qualen zu fügen will. Wer nach 200 Seiten meint alles zu wissen, der irrt sich gewaltig. Fitzek like gibt es die Auflösung erst auf den letzten Seiten mit einem echten Herzschlagfinale. Volle Punktzahl.

Verlag: Droemer HC
erschienen: 2016
Seiten: 368
ISBN: 978-3426199206


© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann
Den Bericht zur Jubiläumsshow gibt es HIER.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen