Sonntag, 28. Mai 2017

Julie Briac - Château de Mérival: Der Geschmack der Leidenschaft von SONJA


Quelle: Knaur TB


INHALT:
Auf einer Weinprobe gewinnt die Londonerin Cora ein Stück Land: ein kleines Eckchen in Médoc im Südwesten von Frankreich. Ein kleiner Kurzurlaub zeigt Cora wie wundervoll dieser Landstrich mit seinen Weinreben und seinen Männer sein kann. Denn ihr Stück Land liegt genau zwischen zwei verfeindeten Winzerfamilien und jede hat einen schicken Franzosen zu bieten, der Coras Herz höher schlagen lässt.


FAZIT:
Das Buch ist genau richtig für den Sommer. Ich habe es zwar auf Balkonien gelesen, aber während die Sonne auf meinen ebook Reader fiel, träumte ich von den Weinranken, der Sonne.....und war sofort drin in der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin lässt sich schnell und locker lesen und man kann Coras Wünsche, Sorgen und Nöte schnell nachvollziehen. Man gönnt ihr den Sommer in Frankreich und auch die schrulligen Nebenprotagonisten sorgen für ordentliche Schmunzler.

Denn hier tauchen englische Nudisten mit Wohnwagen, eine kernige Haushälterin, verbissene Immobilienhaie und und und auf. 

Die Engländer contra Franzosen bieten einen interessanten Gegensatz im Buch. Kulinarisch und auch vom Verhalten lernen die Protagonisten voneinander und ich bin gespannt, wo das alles hinführt. Der Prozess der Weinlese ist ein interessanter Nebenaspekt im Buch und sorgt für ein schönes Sommerfeeling.

Wer hier ein erotisches Buch vermutet, liegt völlig falsch. Nach einem Küsschen kommt der Schwenk zum Kamin (das war bei der Love Letter Convention 2017 die Umschreibung für harmlose Liebesromane) bzw. hier der Schwenk zum Weinfass.   ;)

Die Landschaft, die Sonne, der Wein, das Essen und die Männer (Pascal und Robert) beeindrucken Coras Herz und das Buch fährt ordentlich Zündstoff auf. Natürlich hat das Buch einen Cliffhanger und so müssen sich die Leser wohl bis zum Erscheinen von Band 2 und 3 gedulden, aber dann bin ich auf jeden Fall wieder dabei: Volle Punktzahl.

Verlag: Knaur TB
erschienen: 2017
Seiten: 272
ISBN: 978-3426519813

© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen