Mittwoch, 30. August 2017

Annie Darling - Der kleine Laden der einsamen Herzen von SONJA


Quelle: Penguin Verlag

INHALT:
Posy Morland erbt einen kleinen Buchladen: mitten in Bloomsbury und kurz vor dem Bankrott. Doch sie will kämpfen und überlegt sich eine Strategie, das Geschäft wieder anzukurbeln. Doch leider hat der Enkel der Erblasserin Sebastian auch ein Auge auf den Laden geworfen und versucht Posys Ideen zu boykottieren. Um ihren Frust abzubauen, schreibt sie einen Liebesroman über Sebastian und die Dinge gehen ihren Weg.

FAZIT:
Ich habe zu diesem Buch gegriffen, weil mir das Cover und die Geschichte um den kleinen Buchladen so zugesagt hat. Auch die Leseprobe hat mir gut gefallen, doch dann tat ich mich sehr schwer. Obwohl ich dem Buch eine Chance geben wollte, musste ich es mehrmals unterbrechen und beiseite legen.

Posy und Sebastian sind Protagonisten, die mich tatsächlich bis auf die Finalszenen das ganze Buch genervt haben! Das sage ich wirklich nicht häufig und dabei hat die Geschichte wirklich Potential!

Posy wird ständig als antriebslos, traurig, dick und ungepflegt hingestellt. In Liebesromanen ist es ja mittlerweile üblich, dass die Protagonisten eine Entwicklung durchmachen, aber bei der weiblichen Hauptfigur derart auf Mängel herumzureiten und auch mit negativen Touch zu versehen, führt dazu, dass sich der Leser fragt: wer soll DIE schon nehmen?

Sebastian ist ein nerviger Gockel, der leider Geld und gutes Aussehen hat. Er hört seinem Gegenüber nicht zu, was zu einigen Verwicklungen führt. Bei mir trieb es den Blutdruck in die Höhe, weil ich die Dialoge als einseitig und anstrengend empfand.

Posys Liebesroman "Der Wüstling, der mein Herz stahl" entsteht aus Frust und gehört dem Genre Regency-Liebesgeschichten an, was so gar nicht meins ist. Allerdings empfand ich es als lustig, Sebastian und dieses Genre fast ein bisschen satirisch aufzuarbeiten.

Ich habe bis zum Ende gelesen, da ich wissen wollte, was aus dem kleinen Buchladen mit den schrulligen Mitarbeitern wird und ich wäre am Ende trotz der beiden Protagonisten gern da ein bisschen Stöbern gegangen: 4 von 10 Punkten.

Verlag: Penguin Verlag
erschienen: 2017
Seiten: 400
ISBN: 978-3328100980


© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen