Samstag, 31. März 2012

Stefan Seitz - Das Unkrautland: Die Gipfel der Schwefelzinnen (Band 03) von SINA

Meine Meinung:
Primus und Plim sind kaum zu Hause angekommen, als sie sich schon wieder auf den Weg machen müssen. Denn Rabenstein, Primus Erzfeind, ist auf dem Weg zum Palast des Eiskönigs. Primus und Plim müssen den Palast als erstes erreichen, damit sie die Nebelfee finden und befreien können, bevor Rabenstein die Nebelfee auf ewig in Gefangenschaft nehmen kann.
Doch der Weg zum Palast ist gefährlich und nicht nur Schnee und Eis stellen sich den zwei Freunden in den Weg. Auch Geister, Trolle und andere Mächte machen den beiden das Leben schwer.

Der dritte Teil der Unkrautland-Reihe ist wie seine beiden Vorgänger wieder wunderschön gestaltet. Der Einband lädt schon dazu ein, sich in eine andere Welt zu begeben und dort Abenteuer zu bestehen.
Aber auch von innen präsentiert sich wieder eine wunderschöne Geschichte.

Die Story fängt dort an, wo sie im zweiten Band aufgehört hat und man ist auch gleich wieder mitten im Geschehen.

Man merkt, das Primus so langsam erwachsen wird, auch wenn er schon über 200 Jahre alt ist. Sein cleveres Auftreten besticht nicht nur den Leser, sondern auch mittlerweile Plim, die junge und wunderhübsche Hexe.

Ganz zart bahnt sich auch eine keine Liebesgeschichte an, die sich hoffentlich in den nächsten Bänden etwas ausprägender gestaltet.

Die Geschichte erzählt hauptsächlich von dem beschwerlichen Weg, den Primus und Plim beschreiten.
Etwas enttäuscht war ich vom letzten Drittel des Buches. Es ging doch alles sehr schnell und irgendwie war es auch einfach gelöst. Aber trotzdem war alles stimmig.

Fazit:
Die Reihe ist einfach zauberhaft, was zuletzt auch an den toll gestalteten Charakteren liegt.

Verlag: Cleon Verlag
erschienen: 2011
Seiten: 303
ISBN: 978-3981317152

Quelle: Cleon Verlag

s. a. Seitz, Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen