Montag, 26. März 2012

Rezension // Walter Isaacson - Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers von SINA

Folgende Links kennzeichnen wir gemäß
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Quelle: randomhouse

Seit ich mein erstes iPhone in den Händen hielt, hat mich die Marke Apple fasziniert. Das einfache Design und vor allem die einfache Handhabung fand ich revolutionär. Seit dem haben sich etliche Apple-Produkte ihren Weg in unser Haus erschlichen und ich werde der Marke auch treu bleiben. 

Als dann nach Steve Jobs' Tod die Biografie in den Handel kam, war es für mich natürlich ein Muss, diese zu lesen.

Ich habe schon vieles über Steve Jobs gehört und ich muss nach dem Lesen des Buches sagen, dass auch vieles stimmt.

Er war kein einfacher Mensch, seine Persönlichkeit ließ dies nicht zu. Er sagte vielen seine Meinung und scherte sich oberflächlich gesehen auch nicht darum, was andere von ihm hielten. Er hat sich mit einigen Großen angelegt, wie z. B. Bill Gates, Barack Obama oder auch Firmen wie Disney, IBM etc., aber wurde trotzdem bewundert und respektiert. Oder vielleicht gerade wegen seines Auftretens.

Trotz seiner Persönlichkeit und Eigenarten war er jedoch auch ein Genie, als es um die Entwicklung der technischen Geräte bei Apple ging – angefangen mit dem Apple I über den Mac bis letztendlich zu iPod, iPhone und iPad.
Er veränderte die Computer-, Musik und Buchbranche und hat Apple zu dem gemacht, was es heute ist.

Doch er hatte auch „nette“ Seiten, war großzügig, Geld war ihm nicht wichtig.

Der Autor schildert Steve Jobs' Leben ohne Schnörkel und ohne Schonung. Er beschreibt die guten, aber auch die schlechten Seiten.

Was mich besonders beeindruckt hat, war die Tatsache, das Steve Jobs die Biografie nie gelesen hat und auch nicht lesen wollte. Dies betont er auch nochmals in einem Text, den er extra für das Buch geschrieben hat.

Es war interessant, hinter die Kulissen von Apple zu sehen und einiges war für mich neu, so dass Jobs z. B. auch Chef von Pixar war.

Fazit:
Ein Muss für alle Apple-Fans und solche, die es werden wollen. Ein Muss aber auch für diejenigen, die eine interessante Persönlichkeit kennenlernen möchten. Ich vergebe 10 von 10 Punkten und erkläre dieses Buch zu meinem Februar-Highlight.

Verlag: C. Bertelsmann
Erschienen: 2012
Seiten: 701
ISBN: 978-3-570-10124-7

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen