Donnerstag, 12. April 2012

Sage, Angie - Septimus Heap: Queste (Band 04) von SINA

Meine Meinung:
Septimus Heap ist mittlerweile im dritten Lehrjahr bei Marcia Overstrand und macht sich als Lehrling recht gut. Doch an ihm nagt immer noch, dass er seinen Bruder Nicko und dessen Freundin Snorri in der Vergangenheit „verloren“ hat. Er setzt alles daran, sie wieder in die Gegenwart zu holen und tatsächlich stoßen er und seine Schwester Jenna auf Unterlagen aus der Vergangenheit, die von Nicko und Snorri stammen. Und auf eine Karte, die ihnen den Weg zum geheimnisvollen Foryx-Haus weist.
Merrin, ein ehemaliger Schüler DomDaniels, will sich an Septimus rächen und verbündet sich daher mit Tertius Fume, der auch nur eins im Sinn hat: die Belagerung des Zaubererturms. Sie schließen sich zusammen und schicken Septimus auf die Queste. Eine Reise, von der bisher kein Zauberlehrling zurückgekehrt ist.

Der vierte Teil der Reihe konnte mich nicht sehr überzeugen. Da ich die ersten drei Bände schon vor längerem gelesen habe, konnte ich auch die ganzen Zusammenhänge nicht mehr so überschauen. Und Rückblenden gab es nur ganz wenige. Aufgrund dessen war ich bei manchen Aussagen sehr verwirrt.

Trotz dieser Verwirrungen hatte ich jedoch wieder Spaß an der Geschichte, die in einem einfachen Schreibstil gehalten ist – eben kindgerecht. Doch dem Lesespaß tat dies keinen Abbruch.

Man merkt, dass die Autorin etwas mehr Wert auf die Gefühlte der einzelnen Charaktere gelegt hat. Jennas Angst um ihre Brüder, Septimus Ehrgeiz, sein Studium voranzutreiben und es seiner Lehrmeisterin Recht zu machen, Beetle Gefühle für Jenna – alles wird gut geschildert und man kann sich in die einzelnen Figuren hineindenken.

Das Ende war mir persönlich etwas zu lasch und einfach gelöst. Auf wurden einige Handlungsstränge nicht fertig geführt – ich hoffe jedoch, dass dies im fünften Teil geschieht.

Leider muss ich feststellen, dass die Serie von mir immer schlechter bewertet wird. Ich war noch begeistert von 1. und 2. Teil, doch leider hat die Reihe sehr nachgelassen.

Fazit:
Der vierte Teil überzeugt nicht recht. Für mich wirkt er momentan wie ein Lückenfüller zwischen Band 3 und 5.

Ich vergebe 6 von 10 Bewertungspunkten.

Verlag: dtv
erschienen: 2010
Seiten: 512
ISBN: 978-3-423-62471-8

Quelle: dtv
 s. a. Sage, Angie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen