Montag, 14. Mai 2012

Alan Bradley - Flavia de Luce: Halunken, Tod & Teufel von SONJA

INHALT:
Flavia kann es auch im dritten Teil einfach nicht lassen: Ein einfacher Besuch auf dem Jahrmarkt endet im Desaster. Aus Versehen zündet Flavia das Zelt der Wahrsagerin an. Als Wiedergutmachung bietet Flavia der Zigeunerin an, im Gehölz des Anwesens ihrer Familie zu campen. Doch die Wahrsagerin wird in der Nacht lebensgefährlich zusammengeschlagen und auch die nächste Leiche wartet schon...


FAZIT:
Die Schilderungen von Alan Bradley sind wie immer köstlich. Die Streitigkeiten der Familienmitglieder und die Dialoge der inzwischen liebgewonnen Figuren (auch die Nebenfiguren) sind die Besonderheit an diesem Krimi. Der Krimi (d.h. Mord und Totschlag) sind klassisch angelegt und verfügen über ordentliche Umwege zum Täter. Das eigentliche Sahnehäubchen ist Flavia mit ihrem trockenen, schwarzen und englischen Humor. 


Ich fand einen Absatz der Danksagung des Autors besonders erwähnenswert: "Und schließlich, wie immer, in Liebe meiner Frau Shirley, die mir den Rücken freihält, in dem sie alles, wozu ich nicht komme mit Freuden erledigt, ganz abgesehen, davon, dass sie auch noch mein persönlicher Compterservice ist. Niemand macht ausgeleierte Tastaturen geschickter wieder flott und entfernt dabei auch gleich die Krümel."


Ich freue mich schon jetzt auf Band 4, der Ende 2012 erscheint und vergebe 9 von 10 Punkten. Wollen wir hoffen, dass die Krümelentfernerin weiterhin zur Verfügung steht und Band 5 in Bearbeitung ist.



01) Mord im Gurkenbeet
02) Mord ist kein Kinderspiel
03) Halunken, Tod und Teufel
04) Vorhand auf für eine Leiche



Verlag: Penhaligon
erschienen: 2011
Seiten: 352
ISBN: 978-3764530266

Quelle: Penhaligon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen