Sonntag, 13. Mai 2012

John Connolly: Das Buch der verlorenen Dinge von CORINNA

INHALT:
David ist ein Junge der durch eine harte Zeit seines Lebens gehen muss. Seine Mutter ist gerade verstorben, der 2. Weltkrieg ist ausgebrochen und sein Vater zieht mit ihm raus aus London und mitten aufs Land. Dort lebt David von nun an bei Rose, der neuen Frau an der Seite seines Vaters. Als kurz darauf sein Bruder geboren wird, verkriecht David sich immer mehr in seine Bücher. Gelesen hatte er schon immer viel (zusammen mit seiner Mutter), aber sie werden nun ein noch wichtigerer Bestandteil seines Lebens und langsam verschieben sich die Grenzen zwischen dem Hier und der Buchwelt und er taucht in ein fremdes Land ein… 


Magisch. Das ist das erste Wort, welches mir schon nach dem ersten Absatz in den Sinn kam. Dieses Buch ist magisch und so voll mit Geschichten. Mich hat es einfach nur begeistert. Zu erleben was David passiert, mit ihm Abenteuer zu bestreiten, Mutproben zu bestehen und viele Dinge zu überwinden hat mich regelrecht an das Buch gefesselt. Als Leser ist man sofort im Buch und kann sich diesem kaum entziehen.
Ich finde allein das Cover zwingt Leser schon dazu dieses Buch in die Hand zu nehmen. Die Schrift ist zwar recht klein, aber dies tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch und die letzten 100 Seiten wollen gelesen werden. Egal ob es, wie in meinem Fall, bereits 1 Uhr in der Nach ist oder nicht. Aufhören geht da nicht mehr.
Was ich allerdings noch anmerken möchte… Dieses Buch ist ein Jugendbuch, keine Frage, dennoch möchte ich es Jugendlichen ab 15 Jahren empfehlen. Es kommen doch Szenen vor die blutig und brutal sind. Deswegen würde ich es keinem jüngeren Kind in die Hand drücken.
Allen anderen wünsche ich ganz viel Spaß damit!

10 von 10 Punkte!

Verlag: List
Erschienen: 2010
Seiten: 336
ISBN: 978-3548609225


Quelle: List


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen