Freitag, 11. Mai 2012

Kerstin Gier: Smaragdgrün von CORINNA

INHALT:
Smaragdgrün ist der dritte Teil und somit das Finale der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier.

Gwendolyns Herz ist gebrochen. Sie wird aus Gideon nicht schlau und möchte am liebsten nur noch mit ihrer besten Freundin Leslie telefonieren und die Decke über den Kopf ziehen. Aber das geht natürlich nicht, denn sie muss versuchen hinter das Geheimnis des Grafen zu kommen. Denn dieser hat etwas vor und es geht um Leben und Tod. 


Für mich ist diese Trilogie von Buch zu Buch besser geworden. Diesen letzten Teil z.B. habe ich wirklich verschlungen und er hat mir die meiste Freude gemacht.
Was ich bewundert habe ist, dass Kerstin Gier es schafft eine doch recht verzwickte Geschichte sehr gut zu erzählen. Denn Zeitreisen sind alles andere als leicht. Immer wieder muss es Überschneidungen in der Handlung geben (wenn Personen aus zwei verschiedenen Zeitpunkten anwesend sind) und ja die haben hier sehr gut geklappt.
Aber ich habe auch etwas zu meckern. Natürlich bin ich mir bewusst, dass ich nicht die Zielgruppe für dieses Buch bin, trotzdem hätte ich engere Gespräche zwischen Gwendolyn und Gideon begrüßt. Die Beiden redeten kaum privat. Natürlich kam es vor, aber ein wenig mehr (ohne Streitereien) hätte ich gut gefunden. Das hätte für mich die enge Bindung besser dargestellt.
Mein Fazit insgesamt ist, dass mich die Bücher gut unterhalten haben, ich mir aber mehr versprochen habe. Die super Kritiken kann ich nicht komplett nachvollziehen. Die Cover allerdings sind zum Dahinschmelzen! 

9 von 10 Punkte!

Verlag: Arena
Erschienen: 2010
Seiten: 496
ISBN:  978-3-401-06348-5 


Quelle: Arena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen