Donnerstag, 19. Juli 2012

Landy, Derek - Skulduggery Pleasant: Sabotage im Sanktuarium (Band 04)

Seit 11 Monaten ist Skulduggery Pleasant nun in der Welt der Gesichtslosen verschollen und Walküre Unruh und ihre Freunde suchen verzweifelt nach Skulduggerys Schädel, der einzigen Verbindung, die sie noch zu Skulduggery haben. Mit dem Schädel wollen sie den Versuch wagen, Skulduggery wieder zurückzuholen.Während der Suche wir der Magier Skarabäus aus der Haft entlassen und hat nur eins im Sinne: Rache am Sanktuarium, dass ihn vor mehr als 200 Jahren verhaftet hat. Er scharrt alles um sich, was ebenfalls Rache ausüben will. Sei es am Sanktuarium, an Skulduggery oder an Walküre selbst.

Der vierte Teil beginnt elf Monate nach dem ersten und man ist gleich wieder mitten im Geschen.

Mit der gewohnt schnoddrigen Schreibweise freundet man sich auch wieder schnell an und so lässt sich das Buch locker flockig daherlesen.

Die Heldin Walküre Unruh wird langsam erwachsen und macht sich immer mehr Gedanken über sich, ihre Zukunft und ihre Familie. Ihre Furcht vor dem Unbekannten ist greifbar und sie versucht ständig es allen Recht zu machen.

Auch kommt der Autor wieder ohne große Detailverliebtheit aus und wechselt von einer rasanten Szene zur anderen.

Einzig von der Story her hat mir das Buch diesmal nicht so gut gefallen. Die neu aufgetauchte Figur Skarabäus war mir einfach nicht böse genug und hat auch irgendwie nicht so den richtigen Pfiff zum Bösewicht gehabt.

Auch ging mir am Anfang alles zu schnell und war nicht richtig ausgereift. Schade, hätten ein paar Seiten mehr der Geschichte doch sehr gut getan.

Auch geht es teilweise sehr blutig zu, so dass das Buch schon nicht mehr für Kinder geeignet ist.

Fazit:
Trotz diesem kleinen Einknick bleibt die Reihe doch sehr lesenswert.

Verlag: Loewe
erschienen: 2010
Seiten: 380
ISBN: 978-3-7855-7077-7

Quelle: Loewe
 s. a. Landy, Derek

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen