Donnerstag, 19. Juli 2012

Suzanne Brockmann: Im Netz der schwarzen Witwe von CORINNA

INHALT:
Als verdeckter FBI-Ermittler ist John Miller auf der Spur der Serienkillerin Serena.
In einem Urlaubsparadies spannt diese von ihrem letzten Mord aus und nun ist es dem FBI endlich gelungen ihr auf die Schliche zu kommen und den Aufenthaltsort zu lokalisieren. Was nun noch fehlt sich Beweise und die versucht John mit allen Mitteln zu bekommen.
Sein Plan könnte klappen, wäre dort nicht auch Mariha, eine neue Bekannte der Täterin und die verdreht ihm gehörig den Kopf.
Kann John noch rechtzeitig handeln, bevor Serena sich ein neues Opfer sucht? Oder pfuscht ihm die Liebe zu Mariah dazwischen?



Ich habe das Buch soeben beendet und ich finde eine Beurteilung wirklich schwer. Zum Teil weil dieses Buch für mich und in genau diesem Zeitraum der perfekte Schmöker war, zum Anderen aber auch, weil ich die Geschichte teilweise recht vorhersehbar fand.

Die Konstellation und der ungefähre Ausgang waren schon nach den ersten Seiten schlüssig und es gab auch recht wenig neues, trotzdem hat mich dieses Buch gefesselt und ich denke darauf kommt es ja auch an.

Suzanne Brockmann hat einen sehr flüssigen und unterhaltenden Schreibstil, der sich prima lesen lässt und ich war auch nach kleinen Pausen sofort wieder im Geschehen drin.

Für mich ist dieser Roman perfekt für den Sommerurlaub. Ein spannendes und gleichzeitig fesselndes Lesevergnügen ist garantiert.


8 von 10 Punkte

Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen: 2012
Seiten: 304
ISBN:  978-3-86278-301-4


 Quelle: Mira Taschenbuch


1 Kommentar:

  1. Also ich habe ja von Suzanne Brockmann die "Operation Heartbreaker"-Reihe und war mit bei diesem Buch dann nicht mehr sicher, weil der Klappentext mich nicht überzeugt hat.

    Das was du schreibst, klingt ja jetzt gar nicht so schlecht. Ich mag solche Bücher für Zwischendurch.

    AntwortenLöschen