Sonntag, 26. August 2012

Rezension // Ella Griffin - An und für Dich von CORINNA

Zu Beginn geht mein Dank erneut an das Team von vorablesen.de, denn ich habe mich sowohl vor als auch während des Lesens sehr über dieses Buch gefreut.


INHALT:
Saffy ist jung, erfolgreich in einer Werbeagentur und mit dem Serien-Super-Star Greg zusammen. Als Greg ihr mitteilt, dass er sie am Valentinstag etwas fragen muss, gehen bei Saffy die Alarmglocken an und sie denkt natürlich sofort an einen Heiratsantrag.
Doch dann kommt alles anders und ab diesem Abend ändert sich nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihres befreundeten Paares Jess und Connor.




Dieses Buch ist eines meiner Highlights des Jahres! So viel kann ich nun bereits sagen, denn es hat mich ab der Mitte nicht mehr losgelassen und ich hatte den Drang es immer weiter lesen zu müssen.

Aber ganz von vorne.
Saffy ist in dieser Situation den beliebtesten Junggesellen Irlands zu ihrem Freund zu haben. Dies gibt ihr natürlich Aufwind, aber man merkt trotzdem, dass es auch an ihrem Selbstbewusstsein kratzt. Denn es ist sicherlich nicht leicht, den Partner mit anderen Frauen im TV zu sehen und ständig Fans um sich zu haben. Trotzdem liebt sie Greg über alles und unterstützt ihn.

Dies ist der Stand aus dem Anfang des Buches, aber ich finde jede dieser Figuren, und damit sind nicht nur Saffy und Greg, sondern auch ihre Freunde Jess und Connor gemeint, machen im Laufe dieser Geschichte eine totale Wandlung durch. Zu Beginn lernen wir ihre Rolle kennen und dann passiert durch den Abend des Valentinstages mit allen etwas. Egal ob direkt betroffen oder nicht, jeder von ihnen (gerade weil sie beste Freunde/innen sind) rutscht in eine neue Situation, die ihre eigene verändern wird.

Für mich war das ganze sehr spannend zu lesen, aber auch zum Teil sehr traurig, denn ich fühlte mich als direkte Zuschauerin dieser Clique.

Saffy war für mich so, als würde ich sie schon immer kennen. Ella Griffin hat sie so lebendig beschrieben, dass man sie sich gut als beste Freundin vorstellen kann, auch wenn sie natürlich ihre Fehler hat und ich sie manchmal wachrütteln wollte. Sie ist sehr menschlich und handelt logisch, was mir gefallen hat.

Insgesamt war es für mich beim Lesen von „An und für Dich“ so, dass ich selten so viel gelacht, gelitten und geweint habe. Und das Fremdschämen darf natürlich auch nicht vergessen werden... ich hätte mich in so mancher Situation einfach nur verstecken wollen (oh wie ich das hasse).
Aber durch diese ganzen Emotionen, die ich beim Lesen durchgemacht habe, war diese Geschichte wirklich nah an mir dran und machte dadurch auch sehr viel Spaß.

Ich denke dieses Buch ist nicht nur für Leser/innen gedacht, die Liebesgeschichten mögen, sondern für alle die sich gut unterhalten lassen wollen. Die Liebe spielt eine Rolle, sicher, aber es geht vor allem um den Weg, den Saffy für sich zurücklegen muss um sich selbst zu finden.

Für mich ein sehr gelungenes Buch und ich hoffe auf weitere Romane von Ella Griffin.

10 von 10 Punkte!

Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erschienen: 2012
Seiten: 476
ISBN:  978-3-462-04416-4


Folgende Links kennzeichnen wir gemäß
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
 Quelle: Kiepenheuer & Witsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen