Samstag, 11. August 2012

Rezension // Polly Shulmann - Die geheime Sammlung von SINA

Folgende Links kennzeichnen wir gemäß
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Pan Verlag
Elizabeth nimmt einen Job im "New Yorker Repositorium der Verleihbaren Schätze" an. Das Repositorium hat alles, was das Herz begehrt, wie z. B. jahrhundertealte Schachbretter oder die Perücke von Marie Antoinette. Und auch geheimnisvolle Dinge wie das Grimm-Sammelsurium. Elizabeth bekommt den Schlüssel zu dieser Abteilung und lernt bald, dass das Sammelsurium magische Dinge enthält. Doch seit längerer Zeit verschwinden einige Sachen und Elizabeth macht sich mit ihren neuen Freunden Anjali, Marc und Aaron auf die Suche nach dem Dieb.

Was mir bei dem Buch als erstes aufgefallen ist, ist das wunderschöne Cover. Auf orangenem Hintergrund ranken rote Äste und Blätter. Die reliefartige Schrift lädt schon zum Träumen ein.

Es handelt sich um ein Jugendbuch in einfacher, aber doch wunderschöner Schreibweise. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und hier insbesondere Elizabeth und Anjali.

Die Geschichte ist sehr einfach gestrickt, was dem Lesespaß jedoch keinen Abbruch tut. Denn gerade dieses Einfache führt einem vor Auge, wie schön doch Märchen sind.

Einziger Kritikpunkt: Ich hätte mir mehr Absätze gewünscht. Erst ist man z. B. im Büro des Direktors des Repositoriums, dann plötzlich - im nächsten Satz - ist man wieder zu Hause. Man konnte sich nicht darauf vorbereiten, dass ein Szenenwechsel erfolgt.

Fazit:
Ein wunderschönes Jugendbuch gespickt mit Märchen der Gebrüder Grimm.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Verlag: PAN
erschienen: 2010
Seiten: 352
ISBN: 978-3-426-28331-8

 s. a. Shulman, Polly

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen