Sonntag, 24. Februar 2013

Rezension // Inka Loreen Minden - Der Freibeuter und die Piratenlady von SONJA


Kapitän Drake Ravenscroft sinnt auf Rache: Er hat eine offene Rechnung mit dem Piraten Blackbeard Bones und beschließt dessen Tochter Destiny zu entführen. Doch Destiny ist kein einfaches Entführungsopfer und weckt Erinnerung an seiner Vergangenheit und äußerst pikante Gefühle....

Sprachlich einfach top: Warum? Hier werden interessante Dialoge mit Erotik gepaart. Zwischen Drake und Destiny fliegen ordentlich die Fetzen und natürlich auch die Funken. Die historische Handlung hindert den erotischen Teil des Buches jedoch nicht an Abwechslung und Raffinesse. (Als kleines Beispiel für den Wortwitz - für alle die das Buch kennen oder noch lesen werden: Wie mag Drake seine Eier? An dieser Stelle hätte ich mir vor Lachen fast meinen Tee über den Ebookreader gekippt. Grandios. Das Buch ist ein gutes Beispiel dafür, dass ein Erotikroman historische, actionreiche Elemente mit Erotik verbinden kann und dabei auch ein wenig geschmunzelt werden darf. Das Happy End ist ein Happy End für alle, so dass ich beinah geseufzt hätte.

Das Cover finde ich sehr gut gelungen und ansprechend für das Genre. Kein Nackenbeisser- und kein Obst- oder Blumencover!

Handlungstechnisch musste ich immer an die alten Piratenfilme mit Errol Flynn denken und fand auch die Handlung mit kleinen Piratenkabbeleien und der Suche nach.. (wird nicht verraten) gut. Daher vergebe ich 9 von 10 Punkten und würde mich auch von so einem Freibeuter entern lassen ;)

(Oder von einem Gladiator? Mit diesem Buch der Autorin liebäugel ich jetzt schon)


Verlag: Edition Sinneslust
erschienen: 2011
Seiten: 304
ASIN: B00501UPIG

Rezension // Lori Handeland - Wolfsdunkel von SONJA


Lake Bluff ist die Heimatstadt von Claire Kennedy. Nach einer grauenvollen Erfahrung in New York ist sie in das kleine Örtchen heimgekehrt und hat das Amt des Bürgermeisters von ihrem Vater übernommen. Passend zu einem Vollmondfestival tauchen eine Gruppe Zigeuner mit dem geheimnissvollen Malachi Cartwright auf. Gleichzeitig verschwinden Menschen und obwohl es in der Gegend keine Wölfe mehr gibt, ertönt nachts Wolfsgeheul....

Obwohl es sich nun schon um den 7. Band der Night Creature Reihe handelt, wird das Buch nicht langweilig oder unübersichtlich.

Die möglichen Verdächtigen werden gut beschrieben und man vermutet aus diversen Gründen, den ein oder andere/n Wolfsmenschen. Die Liebesgeschichte von Claire und Malachi hat mir auch mit dem Aspekt der grauenvollen Erfahrung von Claire sehr gut gefallen. Erst zum Ende des Buches gibt es ein paar Personen aus den Vorbänden, die aufgeführt werden. Dennoch kann man diesen Band auch gut für sich allein lesen.

Ich vergebe daher 10 von 10 Punkten und was für ein Zufall: am 25.02.2013 (morgen) ist Vollmond. Mal sehen was mich erwartet.



Verlag: egmont lyx
erschienen: 2011
Seiten: 368
ISBN: 978-3802584268

Donnerstag, 21. Februar 2013

Rezension // Mira Grant - Deadline: Tödliche Wahrheit von SONJA


SPOILER (OHNE DEN GEHT ES BEIM INHALT NICHT - ANSONSTEN GEFAHRLOS WEITER BEIM NÄCHSTEN ABSATZ.)
Nach dem Tod von Georgia ist Shaun nicht mehr der Gleiche. Er redet mit seiner Schwester und sieht als einzigen Lebensinhalt: Rache und Vergeltung. Da kommt die Ärztin der Seuchenschutzbehörde mit belastendem Material gerade recht, um die Enthüllungsmaschinerie des Blogs "Am jüngsten Tag" anzuheizen.

Zunächst möchte ich einmal anführen, dass die Autorin eine Meisterin ist, Spannungsbögen und verschachtelte Verschwörungen mit unterschiedlichen Beteiligten zu fertigen. Das ist auch der Grund, warum ich mich bei der Bewertung der inhaltlichen Schilderung etwas zurückhalte, denn ich möchte an dieser Stelle keine mühsam aufgebauten Effekte kaputt machen. 
Als ich nämlich zwischenzeitlich nach Erscheinungsterminen geforstet und mich entschieden habe, mit dem Lesen zu warten, bis alle drei Teile erschienen sind, ist mir dies bereits einmal passiert.
Wer also schwache Nerven hat und nicht auf Cliffhanger steht (hier ist ein ganz böser am Ende - selbst ich jibber schon nach Nachschub), sollte gleich alle drei Teile einplanen.

Man merkt dem Schreibstil der Autorin an, dass sie selbst Fan von Horrorfilmen und Verschwörungstheorien ist. Man ist sofort gefesselt und mitten drin in der Geschichte, die aufgrund der Blogeinträge und der Aktionszenen ein ordentliches Tempo hat. Bereits Band 1 fand ich spitze.

Die Charaktere haben teilweise schrullige Angewohnheiten, die sich wunderbar mit dem Leben in der Zombie verseuchten Welt klar kommen lassen. Hier wird auf chinesisch geflucht, Minibulldoggen gezüchtet, alte Horrorfilme geguckt und Cola bis zum Zahnschmerz getrunken. Denn die echten Probleme lauern draußen.

In diesem Band hat mich jedoch ein bisschen die lange Schilderung der medizinischen Verschwörung gestört. Nicht die Verschwörung an sich, sondern die medizinische Schilderung. Stilistisch hat dies ein wenig das Tempo aus der Geschichte herausgenommen, da man als Leser ordentlich darüber nachdenken musste.

Das Buch ist übrigens vom Format her größer, aber die Schrift ein Tick kleiner als bei den übrigen Büchern aus dem Verlagsprogramm. Diese Schriftgröße fand ich schon grenzwertig und sehr anstrengend zu lesen.

Aufgrund der letzten beiden Absätze diesmal 9 von 10 Punkten und ich brauche unbedingt Band 3! Denn dieser Cliffhanger ist ganz ganz gemein für den Leser.


Verlag: egmont lyx
erschienen: 2012
Seiten: 512
ISBN: 978-3802584176


Dienstag, 19. Februar 2013

Rezension // Trinity Taylor - Ich will dich ganz von SONJA


Das Buch enthält 6 erotische Kurzgeschichten und einen Freischaltcode für eine 7. Geschichte zum Download:

1. Treib’s mit meinem Neuen
2. Body-Workout
3. Orgasmus-Schule
4. Undercover No.2: Gangstersex
5. Nur für eine Nacht
6. Karibik Abenteuer No.2: Falscher Pirat No.2
7. Unersättlich - Internet Story (nach Registrierung als PDF Download)


Der Schreibstil der Autorin lässt sich leicht und locker lesen. Die erotischen Eskapaden sind ansprechend geschildert und fügen sich schön in die Geschichten ein. Hier geht es u.a. um Sex im Schwimmbad mit der besten Freundin, einem Kurs für Menschen mit Orgasmusschwierigkeiten, Sex im Baseballstadion und und und

Es war nicht mein erstes Buch von Trinity Taylor und es wird vermutlich auch nicht mein letztes sein. Denn die erotischen Geschichten sind ein nettes erotisches Schmankerl (oder sollte ich eher Betthupferl sagen) für zwischendurch.

Ich vergebe 9 von 10 Punkten.


Verlag: blue panther books

erschienen: 2008
Seiten: 256
ISBN: 978-3940505026

Montag, 18. Februar 2013

Rezension // Cathy Woodman - Schnupperküsse von SONJA


Jennies perfektes Leben (Hausfrau, Mutter von drei Kinder, Ehefrau) zerbricht, als ihr Mann nach zahlreichen Affären sie gegen eine "perfekte junge Frau" austauscht. Um Abstand von ihrem Leben zu bekommen, zieht sie von London in das kleine Dörfchen Talyton St. George, um sich dort als Konditorin selbständig zu machen. Doch das Leben auf dem Land ist gar nicht so einfach.

Offiziell gehört dieses Buch zu der Otter House Veterinary Reihe. Man muss die vorherigen Bände allerdings nicht kennen, um mit diesem Band Spaß zu haben. Denn es wird lediglich auf ein paar Figuren und Orte verwiesen.

Spaß haben kann man mit diesem Buch auf jeden Fall, denn es ist kein Liebesroman im klassischen Sinne, eher ein Buch darüber, wie es ist, eine Stadtpflanze in das pure Landleben mit Misthaufen, früh krähenden Hähnen, Spinnen in der Badewanne, schwächelnde Elektrik und purem Dorftratsch zu versetzen.
Auch Jennies Kinder stellen bald fest, dass es zwar schön ist Hund, Hühner, Pony zu haben, aber facebook aufgrund langsamer Internetverbindung kaum zu nutzen ist. Und dann wäre da natürlich die eingeschworene Dorfgemeinschaft, die den Kuchen von Jennie etwas skeptisch gegenübersteht, wäre da nicht der knackige Bauer von neben an, würde....

Die Geschichte ist sehr humorvoll geschrieben und schafft es, die ernsten Themen mit lustigen Situationen zu verbinden, so dass man das Buch mit einem weinenden und lachenden Auge lesen kann. Die 448 lesen sich wie im Pflug und ich musste wie bei den Vorbänden Stadt, Land, Kuss und Dann muss es Liebe sein wiederholt an die Serie Der Doktor und das Liebe Vieh denken.

Lediglich der Backwahn der Hauptfigur hat mich teilweise gestört, denn erstens bekam ich davon Hunger auf Kuchen und zweitens lässt sich nicht alles über kalorienreiche Kost klären.

Für Fans von Kerstin Gier ein Muss: 9 von 10 Punkten.

Verlag: Blanvalet
erschienen: 2013
Seiten: 448
ISBN: 978-3442379989

Donnerstag, 14. Februar 2013

Rezension // Cassie Alexander - Nightshifted: Diagnose zur Dämmerung von SONJA


Edie hat aufgrund der Geschehnisse in Band 2 ihren Job als Krankenschwester auf der Krankenstation Y4 verloren. Ihr Bruder wird dadurch nicht mehr von den Schatten vor den Folgen des Drogenkonsums geschützt und zu allem Unglück erfährt Edie, dass ihre Mutter an Krebs erkrankt ist. Der Dienst im Country und ein Deal mit den Schatten könnte die Lösung sein, doch sie hat nichts, was sie den Schatten anbieten könnte...also versucht sie die gesuchte Heilige des Todes zu finden.....

Edie ist wie gewohnt selbstlos und versucht sich mit Köpfchen und Ellbogenmentalität auch gegen magische Geschöpfe durchzusetzen. Durch den Verlust ihrer magischen Freunde (Zombie, Vampir, Gestaltenwandler) ist sie zwar einsam, aber ihre Familie liegt ihr sehr am Herzen.

Die Suche nach der Heiligen des Todes führt sie als Krankenschwester in eine Klinik in einem spanisch sprechenden Armutsviertel der Stadt.
Der inhaltliche Wechsel vom Country und der Station Y4 zu der Klinik für Bedürftige ist gelungen und man vermisst inhaltlich nichts. Der Schreibstil ist gewohnt gut und ich musste auch hier an meine geliebte Sookie Stackhouse denken.

Die Heilige des Todes ist eine interessante Variante in der Vielzahl an magischen Kreaturen, die es in den Fantasyromanen derzeit gibt. Die Suche ist interessant gestaltet und die Bösewichte bieten eine abwechselungsreiche Herausforderung.

Es zeigt sich, dass Edie über sich hinauswächst und doch nicht so allein ist, denn (nein, DAS kann ich nicht verraten). Es empfielt sich jedoch die anderen beiden Bände (Medizin um Mitternacht und Visite bei Vollmond) unbedingt zu lesen, um das bereits Geschehene und die erwähnten Personen nachvollziehen zu können.

Das Buch bietet ein zufriedenstellendes Ende auch wenn therotisch weitere Bände möglich wären. Da ich jetzt aber das dritte Mal 10 Punkte vergebe, bin ich der Meinung: Aufhören wenn es am Schönsten ist und diese Trilogie Fans von Krankenhausromanen, von Fantasy, von Sookie Stackouse und einfach guten Romanen wärmstens zu empfehlen!

Verlag: Piper
erschienen: 2012
Seiten: 352
ISBN: 978-3492268981

Mittwoch, 13. Februar 2013

Rezension // Nora Roberts - Rosenzauber von SONJA

© Sonja Kochmann

Beckett Montgomery lebt in der Kleinstadt Boonsboro. Zusammen mit seinen Brüdern renoviert er ein altes leer stehendes Haus. Es ist bislang ein Schandfleck mitten im Stadtkern. Doch es soll ein schickes kleines Bed and Breakfast werden. Die ganze Stadt ist gespannt. Auch Clare, seine heimliche Jugendliebe. Sie ist nach dem Tod ihres Mannes in die Stadt zurück gekehrt - mit dabei drei kleine Söhne. Besteht die Möglichkeit, dass die Liebe endlich erfüllt wird? Es gibt Konkurrenz.
Die Geschichte beginnt ziemlich abrupt. Man ist mitten drin im Geschehen und ich fühlte mich beim Lesen "etwas in die Geschichte hinein gestoßen". Dennoch waren mir die drei Montgomery Brüder und ihre Mutter und auch die Tante von Anfang an sympathisch. Aufgrund der bekannten Schreibweise von Nora Roberts ist schnell klar, dass die drei Brüder in drei Bänden verkuppelt werden sollen. Diese Bände heißen die Blüten-Trilogie/The Boonsboro Inn Trilogy:

01) Rosenzauber
02) Lilienträume
03) Fliedernächte

Auch lässt sich ahnen, wer die nächsten Paarkonstellationen sein werden. Denn hier gibt es aufgrund von kleinen verbalen Zickereien schon diverses Aufeinandertreffen, bei denen der Leser schmunzeln muss. Auch die Zusammensetzung der drei kleinen Söhne von Clare und die erwachsenen Montgomerys, die bei Actionfiguren auch wieder zu kleinen Jungs werden, ist irgendwie was fürs Herz.

Clare verkörpert glaubhaft die unabhängige Witwe und wird dennoch durch einen unangenehmen Verehrer in Bedrängnis gebracht. Das Buch enthält (mehr kann man nicht verraten) eine weitere wichtige Person: einen Geist. Anfänglich war ich etwas irritiert, in einer modernen Liebesgeschichte einen Geist vorzufinden, aber er ...ups sie ... fügt sich in die Geschichte ein und erklärt die Geschichte des Hauses, Gefühle und hat eine kleine Helferrolle.

Eine schöne locker leichte Geschichte für Zwischendurch, die allerdings nicht ganz mit der Jahreszeitenreihe mithalten kann: Ich vergebe 9 von 10 Punkten und ich freue mich auf die Folgebände. 

Verlag: Blanvalet
erschienen: 2012
Seiten: 448
ISBN: 978-3442380466

Rezension // E. L. James - Shades of Grey: Befreite Lust von SONJA


Ana und Christian haben es getan: geheiratet. Sie durchleben Flitterwochen, die sich ordentlich sehen und hören lassen. Doch der Alltag wartet und hält auch eine Bedrohung bereit. Zerbricht daran das junge Glück?

Alles wird gut? Selbst bei einer SM-/Blümchensex-Beziehung wird geheiratet....Dennoch wird nicht alles gut.

Der neu eingeführte Erzählstil (Rückblick/Gegenwart) hat mich anfänglich verwirrt und ich fand es schade, dass die Hochzeit keine wirkliche inhaltliche Rolle spielt. (Da kommt die Romantikerin in mir durch.)

Gott sei Dank, hat die innere Göttin von Ana hier ein paar Auftritte weniger zu verzeichnen. Doch das Buch droht durch die inhaltlichen Wiederholungen (isst Ana genug, graue Augen, Mrs. Robinson, arbeitet Ana, arbeitet sie nicht) irgendwie trotz der Sexszenen langweilig zu werden.
Es scheint fast so, dass, obwohl es eine körperliche Entwicklung zwischen Ana und Christian gibt, das Zwischenmenschliche bei den Klischees bleibt. Erst durch das Aufblühen der in Band 2 angelegten Intrige und ein paar nicht geplanten (denn von Christian wird ja alles gern geplant) Entwicklungen bekommt das Buch Dynamik.

Die Sexszenen werden jedoch immer flacher, so dass ich mich tatsächlich beim Überfliegen dieser Szenen und der Emailszenen erwischt habe. Die häufigste Silbe in diesem Zusammenhang ist übrigens: "Ah!" Man müsste wirklich mal zählen, wie häufig dies im Buch vorkommt, aber ich hab anderes zu tun. Inwieweit dies durch die Übersetzung entstanden ist, kann ich leider nicht sagen. Anderenfalls sollte mal bei den deutschen Erotikautorinnen wie z.B. Sandra Henke, Inka Loreen Minden nachgeschlagen werden, wie man weibliche Verzückung so alles beschreiben kann.

Das Ende ist beinah zuckersüß und muss einfach ein Ende bleiben. (Es gibt Spekulationen, dass weiter geschrieben werden soll.)

Der Bonus: Zwei Szenen aus der Sicht von Christian war leider langweilig und hätte nicht sein müssen. Ich vergebe 7 von 10 Punkten und bin froh es geschafft zu haben. Ich kann nun mitreden und sagen: Diese Erotikreihe ist nicht wirklich etwas Besonderes. Für Erotikleser gibt es deutlich mehr Abwechslung in anderen Reihen und Veröffentlichungen. 

Shades of Grey hat jedoch durch den ganzen Presserummel dafür gesorgt, dass die Erotikecke im hinteren Teil des Ladens zu einer große Fläche in der Mitte geworden ist. Auch die Nackenbeißercover sind out. Blüten und Obst sind jetzt ein sicheres Zeichen für nicht ganz jugendfreie Szenen.


Verlag: Goldmann
erschienen: 2012
Seiten: 672
ISBN: 978-3442478972

Sonntag, 10. Februar 2013

Rezension // E. L. James - Shades of Grey: Gefährliche Liebe von SONJA


Nachdem sich Ana in Band 1 von Christian getrennt hat, versucht sie ihren neuen Job so gut wie möglich zu machen. Doch der Liebeskummer setzt ihr ordentlich zu. Als Christian ihr anbietet, sie zur Vernissage von Jose zu fahren, willigt sie ein und gerät wieder in den Sog dieses gefährlich attraktiven Mannes....

Ana und Christian geben mit Sicherheit ein interessantes Paar ab, man findet die Geschichte interessant, aber.....

...Aber? JA: ICH. MAG. DEN. SCHREIBSTIL. IN. DER. FORM. NICHT. Und ich finde die innere Göttin teilweise unpassend. Es macht fasst den Anschein, als ob die Autorin nicht in der Lage ist, Gefühle und Situationen vernünftig zu schildern. Die Anzahl der Sexszenen ist (ich weiß, es ist ein Erotikroman, aber trotzdem) zum Verhältnis des zeitlichen Ablaufes irgendwie unrealistisch.

Die Emails der beiden sind zwar ganz nett zu lesen, hinterlassen aber aufgrund des überflüssigen Absenders, Empfängers, Zeit etc. einen Beigeschmack der Seitenschinderei. Auch die ständig wiederkehrende Formulierung "abgefuckt in 50 Facetten" stört mich irgendwie.

Die Prise Intrige, die in das Buch eingeflochten wird und die mit einem offenen Ende gleich zu Band 3 führt, finde ich gut, denn es lässt den Leser auf eine Spur mehr Handlung hoffen.

Da ich schon bessere Erotikromane (sogar mit Handlung - ja...ja) gelesen habe, vergebe ich hier wieder 7 von 10 Punkten.

Verlag: Goldmann
erschienen: 2012
Seiten: 608
ISBN: 978-3442478965

Rezension // Charlaine Harris - Vampir mit Vergangenheit von SONJA


Sookie zieht Probleme magisch (?) an: eine Brandbombe wird auf Merlottes Bar geworfen, ihr Elfenblut gerät in Wallung und Eric und Pam ziehen sie in ihre Probleme mit dem neuen Meister hinein. Wie soll das bloß enden?

Auch in Band 11 der Reihe um Sookie Stackhouse wird es nicht langweilig. Alle lieb gewonnenen und auch verhassten Personen der Vorbände (sofern sie denn die Vorbände überlebt bzw. bei den Untoten überstanden haben) tauchen wieder auf. Dies setzt natürlich beim Leser Vorkenntnisse voraus und wer die Reihe schon eine Weile liest, auch ein gutes Gedächnis.

Ich liebe Sookie: sie ist auf ihre tollpatschige und naive Art meist mitten drin im Geschehen aus Gestaltenwandlern, Hexen und Vampiren und weiß sich dennoch zu helfen. Sie ist keineswegs ein Opfer und kann auch für die eigentlich überlegenen Wesen tödlich sein.

Die Dialoge sind wie gewohnt gut und ich habe mich beim Lesen richtig auf ein Wiedersehen mit den Personen gefreut. Trotz der Vielzahl an Vorbänden wird die Reihe nicht langweilig. Das Buch endet nicht wirklich und lässt einige Entwicklungen offen: Daher freue ich mich bereits auf den angekündigten 12. Band und vergebe hier 9 von 10 Punkten.

Verlag: dtv
erschienen: 2012
Seiten: 416
ISBN: 978-3423213868