Sonntag, 26. Mai 2013

Monica Davis - Nick aus der Flasche (02) von SINA

Quelle: Monica Davis

Nick hat sich von der Verletzung, die er sich am Ende des ersten Teils zugezogen hat, erholt und ihm steht nun sein erster Schultag bevor. Und dieser verläuft für Nick einfach nur fantastisch. Er wird von allen gleich willkommen geheißen und die Mädchen der Schule sind hin und weg. Josh, der bislang die Rolle des Casanovas an der Schule inne hatte, gefällt dies natürlich gar nicht und lässt Nick dies auch deutlich spüren.
Julie indes muss sich eingestehen, dass sie doch mehr für Nick empfindet, als sie ursprünglich gedacht hat.

Die Geschichte steigt gleich dort ein, wo der erste Teil aufgehört hat.
Nick und Julie entwickeln sich weiter und vor allem entwickeln sich die Gefühle füreinander, obwohl Julie dies nicht richtig wahrhaben will. Was sie jedoch weiß ist, dass ihre Gefühle für Josh nicht richtig sind.
Denn Josh entwickelt sich zu einem regelrechten Mistkerl.

Connor, Julies Bruder, hingegen hat diesmal eine größere Rolle und wird einem auch erst richtig sympathisch, bis er dann jedoch eine Bedingung stellt, die ihn wieder unsympathisch macht.

Julies Eltern finde ich klasse. Sie stellen zwar Regeln auf, können aber auch richtig lässig sein. Bis... tja, bis es am Ende des Buches wieder zu einem Cliffhanger kommt, der für Julie und Nick eigentlich nur richtig Ärger bedeuten kann. Aber wie es weitergeht, wird man erst im dritten Teil erfahren.

Nick muss einen Verlust erleiden, der selbst mir ein paar Tränchen ins Auge getrieben hat. Dies zeigt mir mal wieder, wie sehr einem die Charaktere doch vertraut sind und ans Herz wachsen.

Fazit:
Der zweite Teil war zwar nicht so rasant und erfrischend, wie Teil eins, doch aufgrund der Emotionen nicht weniger lesenswert.

10 von 10 Punkten.

Verlag: neobooks Self-Publishing
erschienen: 2013
Seiten: ca. 100
ISBN: 9783847637059


s. a. Bibliografie Monica Davis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen