Samstag, 18. Januar 2014

Linda Lael Miller - Big Sky Country: Das weite Land von SONJA


Quelle: Mira Taschenbuch


INHALT:
Parable ist ein kleines Örtchen in Montana. Hier geht es friedlich zu: Bis das persönliche Chaos für Sheriff Slade Barlow ausbricht: Er erbt die Hälfte einer riesigen Farm, obwohl ihn sein Vater zu Lebzeiten nie anerkannt hat. Sein Halbbruder Hutch hasst ihn dafür. Dessen Exfreundin Joslyn kehr dafür nach Parable zurück und verdreht ihm den Kopf. Als Sahnehäubchen wird seine pubertierende Stieftochter den Sommer bei ihm verbringen.

FAZIT:
Die Autorin schafft es hervorragend eine moderne Cowboygeschichte in eine kleine niedliche amerikanische Kleinstadt zu verlegen.

Kleine amerikanische Kleinstädte gibt es ja in den Liebesromanreihen einige, denn hier gibt es immer schrullige Figuren, Intrigen, Hass, Versöhnung und die Liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe.

Dies war mein erstes Buch von Linda Lael Miller, obwohl ich mit Erschrecken feststellen musste, dass es bereits unzählige Bücher von ihr gibt. Doch nach Abschluss dieses Buches freue ich mich darauf, diese alle zu lesen.

Die Harmonie von Slade und Joslyn hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte dreht sich nicht allein um "das Zusammenbringen der Figuren", sondern auch Lösungen für die kleinen Problempäckchen der Protagonisten zu finden. Diese fand ich sehr gelungen, werde aber an dieser Stelle nicht mehr verraten.

Die Nebenfiguren wie z.B. Slades Mutter, seine Haushälterin, seine Stieftochter oder der verrückte Landstreicher ließen mich teilweise ordentlich auflachen. Auch zeigten sich hier und da Personen mit gebrochenen Herzen, die sich demnächst mit Sicherheit heilen lassen.

Auf den Folgeband "Big Sky Mountain - Berg der Sehnsucht" freue ich mich schon. Denn Kendra und Hutch haben wirklich ein eigenes Buch verdient.

10 von 10 Punkten für diese moderne Liebesgeschichte. (Für Fans von McLeods Töchtern ein MUSS.)

Verlag: Mira Taschenbuch
erschienen: 2013
Seiten: 348
ISBN: 978-3862787432


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen