Sonntag, 5. Januar 2014

Vina Jackson - Die Farbe der Liebe von SONJA

Quelle: carl's books

INHALT:
Aurelia erfährt kurz vor ihrem 18. Geburtstag, dass sie trotz Adoption einen unbekannten Gönner hat. Doch dieses Geld ist an pikante Bedingungen geknüpft.

FAZIT:
Nachdem mir die Vorbände
Die Farbe der Lust
Die Farbe der Begierde
Die Farbe der Erfüllung
Die Farbe des Verlangens
Die Farbe der Sehnsucht
eigentlich recht gut gefallen haben, habe ich mich auf diesen Band gefreut. Doch ich wurde ordentlich enttäuscht:

Aurelias Schicksal ist mit "dem Ball" und "dem Netzwerk" verknüpft (Vorwissen erforderlich!). Dies ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Denn hier konnten die Figuren der Vorbände immerhin ihre sexuellen Vorlieben in gehobener Atmosphäre ausüben. Doch wird die Geschichte hier etwas "fantastisch". 

Aurelia entwickelt während ihrer "sexuellen Ausbildung für den Ball" aus sich heraus Tattoos, die Symbole darstellen und für eine bestimmte Sparte der Sexualität stehen.

Wäre dies ein einzelner Roman mit Fantasycharakter, könnte man das akzeptieren. So passt dies aber gar nicht zu den Vorbänden. Die kurzen Erwähnungen von Figuren aus den Vorbänden machen hier sogar das Bild der Vorbände kaputt, da sich Lauralynn zum Beispiel ziemlich zurückhaltend gibt.

Den erotischen Szenen fehlt das gewisse Etwas und sind manchmal lediglich eine Aneinanderreihung.
Die historischen Rückblicke in die Geschichte des Balles wirken wie eingeschobene Kurzgeschichten, um das Buch zu strecken.

Auch wenn es für das Autorenduo, dass hinter dem Pseudonym steckt, verlockend war, ein weiteres Buch herauszugeben, hätte dies wirklich nicht sein müssen. 2 von 10 Punkten. (Bitte lest aber dennoch die anderen Bände und vergesst diesen Band.)


Verlag: carl's books
erschienen: 2013
Seiten: 352
ISBN: 978-3570585306

© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen