Montag, 10. Februar 2014

Kathryn Taylor - Colours of Love: Verloren von SONJA


Quelle: Bastei Lübbe

INHALT:
Sophie ist auf Geschäftsreise in Rom. Sie muss Bilder für eine Auktion zusammenstellen und katalogisieren. Dabei trifft sie auf den äußerst smarten Kunstprofessor Matteo, der ihr nicht nur Steine in den Weg legt.

FAZIT:
Als ich den 3. Teil der Reihe begann, war ich verwirrt: Sophie? Wer ist das denn? Irgendwie war ich aufgrund der Vermarktung in den Buchhandlungen von einer Trilogie ausgegangen. Doch dies ist nicht der Fall. Es wird mit einer neuen Paarung (Sophie und Matteo) weitergemacht.

(Bei der Mitte des Buches wird klar, das Sophie eine Freundin von Sarah ist, die die Schwester von Jonathan aus Buch 1 und 2 ist. Alles klar!? Ein kleiner Ausblick auf das lieb gewonne Pärchen wird vorgenommen. Ansonsten ist das Buch unabhängig und losgelöst von den Vorbänden.)

Die Kulisse Roms, das italienische Essen und die Beschreibung der Kunst verbreiten von Anfang an eine gewisse Urlaubsatmosphäre. Um so deutlicher wird Sofies Zwiespalt; konnte sie sich bislang nicht gehen lassen, da die familiären Verpflichtungen dies von ihr verlangten, fordert sie Matteo mit seinem italienischen, impulsiven Gehabe heraus. Er ist ein fordernder Genussmensch, der bei Sofie ungeahnte Bedürfnisse weckt. Denn zu Haus erwartet sie lediglich der krasse langweilige Gegensatz: ihr bislang platonische, biedere, englische Freund Nigel.

Die Malerei dient hier auf besondere Art und Weise dazu, die Erotik gefühlvoll hervorzuheben. Doch Matteo und auch Sophie haben schwere Zeiten hinter sich, die sie möglicherweise scheitern lassen. Der Schreibstil, die Haupt- und auch Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. (Wer möchte nicht mit einer italienischen Großfamilie zusammen essen und Spaß haben.)

Das Buch endet - natürlich- mit einem Cliffhanger. Dennoch 10 von 10 Punkten!


Verlag: Bastei Lübbe
erschienen: 2014
Seiten: 336
ISBN: 978-3404169603

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen