Montag, 22. Februar 2016

Rezension // Jessica Sorensen: Einander verfallen - Violet und Luke von CORINNA

Folgende Links kennzeichnen wir gemäß  
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Heyne
INHALT:
Zwischen Luke und Violet herrscht eine tiefe Kluft, seit sie ein Geheimnis lüften konnten, das alles verändert. Beide gehen sich aus dem Weg, ertrinken ihren Kummer in Alkohol und in ihrem alten Trott.

Doch als Luke es zu weit treibt ist es Violet, die sofort da ist und mit ihr zusammen versucht er seine Dämonen zu bezwingen. Nur geht das so einfach?


© Corinna Pehla


Jessica Sorensen mit ihrem zweiten Buch, das sich ausschließlich Luke und Violet widmet, hat es geschafft mich wieder einmal tief zu berühren.


Aber hier zunächst die Reihenfolge der Bücher:



  1. Einander verfallen – Violet und Luke
  2. Für immer verbunden – Violet und Luke
  3. Das Versprechen von Callie und Kayden
  4. Keine Angst zu lieben – Seth und Greyson

    © Corinna Pehla

Wir haben mit „Einander verfallen – Violet und Luke“ bereits den vierten Teil dieser Reihe erreicht und immer wenn ich denke, was sonst noch alles passieren soll, überrascht mich die Autorin von neuem.



Die Protagonisten Violet und Luke sind mir sehr ans Herz gewachsen. Wie in jedem Buch von Jessica Sorensen, haben auch diese beiden Protagonisten ein hartes Leben und nichts wird ihnen geschenkt.

Bei dieser Geschichte ist es aber für mich so, dass ich wirklich danach greifen kann, wie sie immer weiter zusammenwachsen. Das mag daran liegen, dass sich beide so unglaublich ähnlich sind, aber auch an der gemeinsamen Vergangenheit ihrer Familien.

© Corinna Pehla
 Der Schreibstil ist gewohnt realistisch und emotional. Ich leide beim lesen sehr mit, verdrücke schon mal eine Träne und werde immer wieder von Wendungen überrascht.

Und gerade die Stärke der Figuren ist es, die mich so in den Bann zieht. Niemand gibt sich auf... klar gibt es Szenen in denen die Figuren nicht mehr weiterwissen, aber dann helfen sie einander, geben sich Stärke und Halt.

Dies überzeugt, fesselt und unterhält natürlich auch wunderbar.



Die Bücher von Jessica Sorensen sind für mich ein Must-Read und ich kann sie allesamt nur empfehlen. Nie sind es leichte Geschichten, aber jedes Mal sind sie voller Gefühl und man kann komplett darin versinken.



Ich freue mich schon darauf Violet und Luke in ihrem letzten Buch zu begleiten und hoffe innerlich, dass alles gut wird.



Mein Fazit:

Eine Reihe die ich sehr empfehlen kann. Sie überrascht und die Protagonisten werden immer weiter ans Herz wachsen.



9 von 10 Punkten

Verlag: Heyne
Erschienen: 2015
Seiten: 288
ISBN: 978-3-453-41937-7 
Format: Taschenbuch
ISBN eBook: 978-3-641-18066-9

Folgende Links kennzeichnen wir gemäß  § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

© Corinna Pehla

1 Kommentar:

  1. Hey Du,

    ich hab grad dein Blog entdeckt und ein bißchen gestöbert. Von Jessica Sorensen habe ich bisher noch kein Buch gelesen, aber schon sehr viel darüber gelesen. Ihrer Reihe begegnet man ja immer wieder. Allerdings war mir nicht klar, dass es inzwischen schon so viele Teile gibt - vielen Dank fürs auflisten :) Wäre ärgerlich irgendwo in der Mitte zu beginnen. Du hast dann jetzt noch eine neue Leserin ;) Bin schon gespannt auf deinen nächsten Beitrag

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen