Freitag, 1. Juli 2016

Rezension // Sarah Morgan - Einmal hin und für immer von SONJA


Folgende Links kennzeichnen wir gemäß  

§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Mira Taschenbuch

INHALT:

Puffin Island liegt idyllisch und abgeschieden vor der Küste von Maine. Emily benötigt für sich und ihre Nichte Juliet eine Rückzugsmöglichkeit, obwohl sich Emily vor dem Meer fürchtet und es einen Abschied von New York für die Karrierefrau bedeutet. Juliet muss vor der Paparazzi aus Hollywood geschützt werden und so verkriechen sich beide in einem kleinen Cottage. Doch die Inselbewohner sind neugierig, wer auf ihre Insel gekommen ist. Allen voran der Yachtclubbesitzer Ryan und der hat es beiden Damen (groß und klein) angetan.

FAZIT:

Warum sollte man dieses Buch lesen? Es gibt doch schon so viele Bücher, die in kleinen idyllischen Städtchen oder auf Inseln spielen.....Weil das Buch der Hammer ist. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen.

Der Schreibstil der Autorin war locker und leicht und die Dialoge teilweise mehr als komisch ("Irgendwann habe ich mich entschlossen, die Kurven von meiner Funktionsrechnung zu subtrahieren."). In den betreffenden Situationen ging es auch neckisch und reizvoll zu. Die erotischen Szenen sind nicht zu übertrieben und den Charakterzügen der Protagonisten angemessen.

Klingt gut? Ist es auch. Sarah Morgan hat eine Frauenfreundschaft geschaffen: Emily, Skylar und Brittany. Was diese Frauen genau verbunden hat, erfährt der Leser nach und nach. Aber alle haben einen Pakt geschlossen. Sie werden einander helfen. Dieses Buch dreht sich um Emily und auch die Hauptpersonen der nachfolgenden Bände werden schon gekonnt mit in die Handlung eingeflochten. Wir dürfen auf Brittany und Zach und Skylar und Alec gespannt sein oder dreht uns die Autorin eine Nase und kommt es ganz anders?

Emily hat jedenfalls einen ganzen Sack voll Probleme: Angst vor dem Wasser, ein kleines Kind, Bindungsängste, da ist ein überzeugter Alphasingle wie Ryan genau das Richtige für eine spannende Handlung bei der ordentlich Mut benötigt wird. Die Kellnerin Kristi betätigt sich als Kupplerin und Amor hat wohl auch noch in den bald erscheinenden Bänden ordentlich zu tun. 

Die Insel ist malerisch geschildert und ich würde gern mal durch den Hafen schlendern und mir ein Blaubeereis gönnen. (Dazu trägt übrigens das harmonisch gestaltete Cover bei.)

Volle Punktzahl.

Verlag: Mira Taschenbuch
erschienen: 2016
Seiten: 400
ISBN: 978-3956495670

© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen