Mittwoch, 15. November 2017

Rezension // Inka Loreen Minden - Hot Heroes von SONJA




Drei Romane in einem Band, dass bedeutet drei knackige Helden, die wirklich die Bezeichnung "Hot Hero" verdient haben. (Die Geschichten wurden bereits als einzelne Ebook-Geschichten veröffentlicht.)


Nr. 1 - ein Feuerwehrmann (Burning)

INHALT:
Feuerwehrmann Evan ist der "Held von Queens" bekannt wie ein bunter Hund und sexy hoch drei lässt er die Damenwelt der Stadt erbeben. Doch Journalistin Mila ist seit dem letzten Zusammentreffen alles andere als angetan. Daher reagiert sie mehr als abweisend, als sie ihn wieder trifft. Doch ein lebensgefährliches Ereignis und einige andere Situationen lassen nicht nur reale Flammen züngeln....

FAZIT:
Diese Geschichte hat mir den Abend versüßt und ich brauchte doch etwas Nervennahrung, um mit dem heißen Feuerwehrmann und den Ereignissen fertig zu werden.

Die beiden Hauptcharaktere Evan und Mila sind trotz der Kürze der Geschichte wunderbar gelungen und haben durch ihre persönliche Vergangenheit die Tiefe, der es vielen Charakteren von Kurzgeschichten häufig fehlt.
Die beiden agieren im Wortduell und auch auf der Matratze äußerst spritzig (hust - das musste jetzt sein). Allein diese Mischung bringt für die Leserin ordentlich Unterhaltung. Doch die Autorin bringt noch etwas Action unter. Denn Evan hat nicht nur Freunde und .... wer oder was und wessen Leben bedroht ist, MÜSST ihr wirklich selber lesen.




Nr. 2 - ein Pilot und Survivaltrainer (Stranded)

INHALT:
Jayden ist Pilot und Survivaltrainer in einem thailändischen Urlaubsressort. Die Reiseleiterin Ranja ist mehr als interessiert. Doch nach einem heißen Techtelmechtel zeigt Jayden ihr die kalte Schulter. Doch die Lage ändert sich dramatisch, als die beiden mit der kleinen Cessna über einer kleinen unbewohnten Insel abstürzen......

FAZIT:
Hot , hotter.... hot heroes! Ganz klar und eindeutig. Der Schreibstil von Inka Loreen Minden ist wie gewohnt lustig, mitreißend und spritzig (darf man das bei so einem Genre überhaupt so schreiben? ;) ).

Die Protagonisten sind interessant gestaltet und bieten einen Einblick in das heutige Thailand nach dem Tsunami. Durchaus ein interessanter Aspekt, der einen zusätzlich zu der heißen Liebesgeschichte nachdenklich stimmt. Die menschlichen Tragödien, die Zerstörung der Natur und die Not der Bevölkerung kurz nach dem Tsunami sind aufgrund der zeitlichen Distanz inzwischen in Vergessenheit geraten. Die Atmosphäre ist natürlich einfach genial und man ahnt, wo die Autorin mal Urlaub gemacht hat.

Etwas schwer tat ich mich diesmal mit der "Ich-Form", denn die Geschichte wird aus Ranjas Sicht erzählt und eine klitzekleine Halbthailänderin hat doch andere Sicht- und Denkweisen als eine 1,87m große Blondine.

Der gequälte Held und die freche Halbthailänderin waren dennoch ein würziges Appetithäppchen für zwischendurch.




Nr. 3 - ein inhaftierter Navy-SEAL (Captured)

INHALT:
Die junge Gefängnisärztin Lana Russel ist hin und her gerissen, der inhaftierte Navy SEAL Ray Tanner besteht auf seine Unschuld. Er habe Beweise, doch um an sie zu gelangen, muss Lana ein wahres Spiel mit dem Feuer eingehen und alles riskieren....

FAZIT:
Wer die Autorin kennt, der erwartet zurecht pikante Szenen. Gleich auf den ersten Seiten gibt es eine wahre Schlüsselszene...(Sorry, der musste jetzt wirklich sein. - Eine kleine Anspielung findet sich unten im Bild). Denn Ray hat den Schlüssel,der zu den Beweisen führt, versteckt und beide haben ordentlich Körperkontakt.

Mit viel Witz und Charme kabbeln sich die beiden durch die gefährlichen Situationen und ich muss sagen, die beiden haben mir von den drei Pärchen am Besten gefallen. Aktion, Erotik, Spannung - alles vorhanden.

Also alles in allen 9 von 10 Punkten. Ein Buch, dass sich wirklich rentiert, wenn man auf der Suche nach erotischen Helden ist.

Verlag: Bastei Lübbe
erschienen: 2017
Seiten: 432
ISBN: 978-3404175086





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.