Donnerstag, 21. Dezember 2017

Rezension // Michael Engler - Wir zwei sind Freunde fürs Leben von SONJA




INHALT:
Der Hase und der Igel sind die besten Freunde, man sieht sie nie ohne einander. Doch eines Tages möchte der Hase lieber mit dem Eichhörnchen spielen.....

FAZIT:
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit meinem Sohn vorgelesen und durfte es noch nicht rezensieren, weil wir es noch nicht ausreichend studiert hatten. (Das meinte zu mindestens die Zielgruppe.)

Nach etlichem Umblättern kann ich jedoch sagen, dass es ein wundervolles Kinderbuch ist. Die Thematik "wer spielt mit wem und warum" ist nicht neu und beschert manchen Eltern graue Haare, denn häufig ist ein Kind traurig, das nicht mitspielen darf und fühlt sich zurückgesetzt.

So ergeht es dem kleinen Igel. Doch dieser Moment sagt nichts über die eigentliche Freundschaft mit dem Hasen aus. Durch wunderschöne niedliche Bilder und an die Stimmungen der Tiere angepasste Farben blättert man von Seite zu Seite und möchte fast auch mal ein Taschentuch zücken. 

Doch keine Angst für den jungen Leser, es findet sich ein Ende, was vielleicht auch dem kleinen Leser bezüglich der "Spiel- und Freundschaftsdramen" nachdenklich stimmen kann. ("Das ist ja wie bei mir!")

Mein Sohn hat netterweise für das Foto am Ende der Rezension einen seiner besten Freunde zur Verfügung gestellt, weil ihm das Buch so gut gefallen hat. Von uns beiden gibt es Daumen hoch und volle Punktzahl.


Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus)
erschienen: 2017
Seiten: 32
ISBN: 978-3833907012

© Sonja Kochmann