Sonntag, 7. Januar 2018

Rezension // J.R. Ward - Bourbon Lies von SONJA




INHALT:
Lane Bradford hat einiges um die Ohren. Die Beerdigung des verhassten Patriarchen steht an, seine Momma ist im Krankenhaus, seine Ex schmiedet Rachepläne und die Finanzen der Firma entwickeln sich in ein Desaster. Lizzie macht eine Entdeckung, Virgina entwirft einen Notfallplan und auch die übrigen Bradfords Max und Edward sind mit Rache und den Schatten der Vergangenheit beschäftigt. 

FAZIT:
Nach "Bourbon Kings" und "Bourbon Sins" kommt endlich der finale Abschlussband um die Familie Bradford. Wie bereits mehrfach berichtet, gleicht diese Trilogie sehr den TV Serien Denver Clan und Dallas, so dass die beiden Vorbände Voraussetzungen sind, um die Familienbande, Intrigen, Rache, Liebe und Leid zu verstehen.

In diesem Band wird der Mord am Patriarchen geklärt und wir erfahren, ob die Familie Bradford einen Weg findet, die Firma vor dem Bankrott zu bewahren. Einige Rachepläne gehen auf, einige scheitern. Die ein oder andere Liebe findet zueinander, ein paar (!) Vaterschaftsfragen werden geklärt und ....

Mehr verrate ich auf keinen Fall, obwohl ich gerne mehr verraten würde, denn die Details der Handlung sind wirklich toll. 

Ich bin ein wenig traurig, dass ich diese Reihe ausgelesen haben. Jede einzelne Figur hat mir in diesem Buch gefallen, da sie für die Handlung alle wichtig waren und interessante Charaktereigenschaften mitgebracht haben.

Ich vergebe volle Punktzahl. Prost!

Verlag: Lyx
erschienen: 2017
Seiten: 448
ISBN: 978-3736304031


© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.