Sonntag, 4. Februar 2018

Rezension // Geneva Lee - Game of Passion von SONJA


Nach dem Mord auf einer Party und den dramatischen Folgen ist Emma nach Palm Springs zu ihrer Mutter geflohen. Doch auch da findet sie keine Ruhe. Sie entdeckt ein Geheimnis um ihre tote Schwestern und die Polizei von Las Vegas hat bereits Sehnsucht nach ihr...genau wie Jamie.

Nach dem spannenden ersten Teil "Game of Hearts" mit dem wirklich gemeinen Cliffhanger bezüglich der Ermittlungen rund um den Mord, musste ich natürlich sofort nach Erscheinen nach dem ebook greifen. Wer Band 1 nicht kennt, sollte das vor diesem Band unbedingt nachholen, um zu verstehen, worum es geht.

Emma und Jamie gehören trotz der räumlichen Distanz zueinander und können daher auf Dauer nicht voneinander lassen. War der erste Teil noch vom Schreibstil und den Erotikszenen eher soft und harmlos, werden nun Emma und Jamie mutiger und Geneva Lees wahres Ich oder vielmehr ihr bekannter erotischer Schreibstil kommen langsam durch. (Das wird in Band 3 was werden.   ;)   )

Die Protagonisten Emma und Jamie, aber auch die übrigen Nebenprotagonisten wie Josie und Monroe, machen eine Entwicklung durch. Es erscheint ein Stalker "der Dealer", der auf Instagram Bilder postet. Ist es der Mörder oder weiß er nur, wer es ist? Werden Nebenprotagonisten zu Hauptprotagonisten? Kann die Liebe von Emma und Jamie bestehen? Und welches Geheimnis hatte Emmas Schwester?

Viele Fragen, die unbedingt geklärt werden müssen. Aber Achtung auch dieser Band endet mit einem Cliffhanger und es bleibt spannend und nervenaufreibend! Volle Punktzahl für das Buch um die junge Liebe in Sin City, der Stadt von Gier und Exzessen.

"By Invitation Only", "Sin Never Sleeps", "All Fall Down" sind die englischen Titel, die ich bislang passender gefunden hätte, aber der deutsche Markt steht wohl eher auf Titel die man sich aufgrund von Ähnlichkeiten kaum merken kann. Weiter geht es im April 2018 übrigens mit "Game of Destiny".

Verlag: Blanvalet
erschienen: 2018
Seiten: 288
ISBN: 978-3734104824


© Sonja Kochmann