Samstag, 17. Februar 2018

Rezension // Samanthe Beck - Love Emergency: Aus Versehen verlobt von SONJA


Savannah erwartet einiges vom Thanksgiving Fest: nämlich einen Verlobungsring. Doch es kommt zur Trennung und ihr zurückhaltender Nachbar Beau steht mit einem Brief für sie in der Tür, daraufhin fliegt eine Farbdose und ZACK wenig später sind die beiden verlobt...selbstverständlich nur für die Familie...zum Schein...das daraus was Erstes wird...unvorstellbar, oder doch?

Dies ist der erste Teil der Love Emergency Reihe, die man zwar stets getrennt lesen kann, aber man den lustigen Effekt des ersten und letzten Kapitels verpasst. Denn das letzte Kapitel leitet hier das Buch "Zufällig verliebt" ein.

Beau hat jeglichen Beziehungen abgeschworen, seit er seine Frau und sein Baby vor 3 Jahren bei einem Unfall verloren hat. Sein Leben besteht aus Arbeit. Gefühle versucht er nicht an sich heran zu lassen. Doch seine Eltern machen sich Sorgen um ihn.

Savannah dagegen ist eine quirlige junge Frau, die sich ganz klassisch einen Ring von ihrem Freund erhofft. Leider wird daraus nichts und da es finanziell als freiberufliche Glasbläserin auch nicht gut läuft, willigt sie der inszenierten Zufalls-Schein-Verlobung ein, um ihre und Beaus Eltern nicht zu enttäuschen.

Die Dialoge und sind lustig und haben den typischen Hollywood Charme á la Meg Ryan oder Jennifer Aniston. Sicher ist klar, worauf die Geschichte hinaus läuft, aber der Weg dahin ist lustig und durch die ein oder andere erotische Szene (ich sag nur Glasbläserin !!) ist auch äußerst pikant. 

Aufgrund der verlockenden Überleitung in das nächste Buch, habe ich auch sofort mit dem nächsten Buch angefangen. Volle Punktzahl.

Verlag: Lyx.digital
erschienen: 2017
Seiten: 229
ASIN: B01N2QKNZG
© Sonja Kochmann
© Sonja Kochmann